USB-Geräte unter KDE mounten

29/04/2016 - 12:54 von Matthias Gerds | Report spam
Hallo!

Habe es endlich geschafft, dass USB-Sticks und externe Festplatten (Backup)
immer an derselben Stelle gemountet werden, und zwar durch eindeutige
Eintràge in /etc/fstab à la

LABEL=USBX /media/usbx auto rw,user,noauto 0 0

Wenn ich jetzt unter KDE den Stick mit dem Label 'USBX' einstecke und auf
'Mit Dateimanager öffnen' gehe, dann kann ich den Stickinhalt im Dolphin
unter der gewünschten Adresse

/media/usbx

anschauen. Problem: Die Dateien sind nicht vom User manipulierbar, sondern
gehören root. Wieso dat denn?

Wenn ich jedoch die Geràte-Aktionen außen vorlasse und per Hand mounte mit

mount LABEL=USB8 (ohne sudo)

dann wird der Stick anstandslos an der gewünschten Stelle unter /media/usbx
gemountet, so dass ich auch die Dateien dann manipulieren kann (umbenennen,
verschieben, löschen etc.), d.h. der User ist Eigentümer.

Offenbar hàlt sich die KDE-Geràte-Aktion 'Mit Dateimanager öffnen' nicht an
die Vorgaben in /etc/fstab.

Ein NICHT in fstab eingetragener Stick wird aber sehr wohl mit User-Rechten
gemountet:

/run/media/<user>/usbx/

Kapier' ich nicht.

openSUSE 13.2 / 64
 

Lesen sie die antworten

#1 Hartmut Schenke
29/04/2016 - 15:15 | Warnen spam
Am Fri, 29 Apr 2016 12:54:23 +0200
schrieb Matthias Gerds :

[...]

Offenbar hàlt sich die KDE-Geràte-Aktion 'Mit Dateimanager öffnen' nicht
an die Vorgaben in /etc/fstab.



Doch.

Ein NICHT in fstab eingetragener Stick wird aber sehr wohl mit
User-Rechten gemountet:

/run/media/<user>/usbx/

Kapier' ich nicht.



Versuch doch mal, fstab als Benutzer zu veràndern.

Gruß
Abdul

Ähnliche fragen