USB host to host

02/07/2008 - 09:44 von andreasbeermann | Report spam
Hallo Leute!

Gerade versuche ich in dem Wust von Informationen die mir Google zum
Thema USB liefert das benötigte zu finden - leider bislang erfolglos,
so daß ich denke evtl. weiss einer von euch was:

Gesucht ist ein USB Mass storage device (z.B. Flash), welches sich von
zwei Hosts gleichzeitig schreiben und lesen làsst. Hintergrund: Ein PC
soll Daten über USB auf dem Speicher ablegen, welches ein ebenfalls
angeschlossenes Geràt (embedded mit USB support für (ausschliesslich)
Mass storage devices) dann lesen soll. Also eine Kommunikation Host-

Host. Der PC würde nur schreiben, der embedded controller nur lesen.



Es gibt zahlreiche host-to-host bridge Kabel, welche dies zu tun
versprechen, leider kommen die aber mit proprietàren Treibern und
einer eigenen Applikation für den Datentransfer daher. Auf dem
embedded Controller kann man jetzt dummerweise keine Windowstreiber
installieren...

Nàchster Gedanke war eine USB/Ethernet Festplatte zu verwenden. PC
schreibt über Ethernet, Controller liest über USB. Die Dinger scheinen
aber den Ethernetport zu deaktivieren, sobald man über USB einen Host
anschließt. Mist!

Oder gibt es eine PC-Software (mögl. Windows, ggf. auch Linux) welches
über USB ein Mass Storage device simuliert, welches dann von einem
zweiten Host als solches erkannt wird? In diesem Fall würde ja ein
einfaches Kabel genügen...

Kennt jemand ein Produkt, welches sich für den beschriebenen
Anwendungsfall eignen würde? Ein gewisses Maß an Eigenentwicklung
(Hard- und Software) wàre durchaus denkbar, im gegebenen Zeitrahmen
allerdings etwas kritisch.

Für jeden Hinweis dankbar,
Andi
 

Lesen sie die antworten

#1 Henning Paul
02/07/2008 - 09:59 | Warnen spam
wrote:

Es gibt zahlreiche host-to-host bridge Kabel, welche dies zu tun
versprechen, leider kommen die aber mit proprietàren Treibern und
einer eigenen Applikation für den Datentransfer daher.



Das sind ja auch (bestenfalls) nur 2 USB-Ethernet-Wandler
mit "eingebautem" Cross-Kabel, üblicherweise aber sogar "vendor
specific" devices.

Nàchster Gedanke war eine USB/Ethernet Festplatte zu verwenden. PC
schreibt über Ethernet, Controller liest über USB. Die Dinger scheinen
aber den Ethernetport zu deaktivieren, sobald man über USB einen Host
anschließt. Mist!



Verstàndlich, da man die Dateizugriffe ja koordiniert bekommen muß, per
USB wird auf das gesamte Blockdevice zugegriffen, per Ethernet auf
Dateiebene.

Oder gibt es eine PC-Software (mögl. Windows, ggf. auch Linux) welches
über USB ein Mass Storage device simuliert, welches dann von einem
zweiten Host als solches erkannt wird?



Dazu bedürfte es spezieller Hardware, ein Host ist ein Host und ein
Device ist ein Device. Es gibt Developmentboards für
USB-Device-Bausteine als PC-Einsteckkarten, siehe
z.B.http://www.nxp.com/pip/ISP1582_6.html, aber das ganze wird dann
wohl eine proprietàre Nischenlösung.

In diesem Fall würde ja ein
einfaches Kabel genügen...



Du weißt schon, daß bei USB (anders als z.B. bei Firewire) Host und
Device nicht gleichberechtigt sind?

Kennt jemand ein Produkt, welches sich für den beschriebenen
Anwendungsfall eignen würde? Ein gewisses Maß an Eigenentwicklung
(Hard- und Software) wàre durchaus denkbar, im gegebenen Zeitrahmen
allerdings etwas kritisch.



In dieser Hinsicht sehe ich schwarz. Es gibt zwar sogenannte "USB
Gadget"-Treiber im Linuxkernel, z.B. für den NetChip 2280 / 2282, aber
eine PCI-Karte mit solch einem Chip aufzutreiben, dürfte aussichtslos
ein.

Gruß
Henning

Ähnliche fragen