USB PIDs zu verkaufen

12/10/2008 - 21:35 von Frank Buss | Report spam
Da der einzige Wiederverkàufer von USB-PIDs, der mir bekannt ist, aktuell
keine PIDs mehr verkauft (http://www.voti.nl/shop/catalog.html?USB-PID-10),
verkaufe ich hiermit 7 Stück von meinen 10 PIDs:

http://www.frank-buss.de/pid.txt

Meine geplanten Geràte werden direkt per HID angesprochen, sodaß ich keinen
Treiber brauche und anhand der Produktbezeichnung, die im Setup-Paket als
String gesendet wird, beliebig viele Geràtetypen mit derselben ID
unterscheiden kann. Vielleicht geht das nicht mit speziellen Treibern oder
Chips, daher behalte ich vorsichtshalber mal 3 PIDs für mich.

Unter Windows habe ich das aber mal für ein Kundenprojekt programmiert und
funktioniert gut. Werde es bei Gelegenheit mal veröffentlichen (den
kundenunabhàngigen Teil). Hier ein anderes Beispiel, was demonstriert, wie
relativ einfach die Enumierung geht:

http://www.mikrocontroller.net/atta...1152/hid.c

Hat man erstmal den Device-Path, dann kann man per ReadFile/WriteFile auf
das Device drauf zugreifen, was ich z.B. in meinem Programm per
Overlapped-IO und in einem eigenen Thread gemacht habe (Overlapped-IO, da
ich dabei ein Handle bekomme, wenn noch keine Daten da sind, und per
WaitForMultipleObjects auf mehrere Objekte warten kann, sodaß der Thread
auch asynchron per SetEvent beendet werden kann und nicht blockiert, wie
man es von manchen kommerziellen USB-Programmern her kennt, wenn man das
USB-Geràt aussteckt).

Wer eine PID haben möchte, kann für 10 Euro per Paypal, oder besser
Banküberweisung, eine bei mir kaufen und ich trage ihn dann in die Liste
als anonymen Kàufer oder mit Namen/Firma, und auf Wunsch mit Weblink, ein.
Kurze eMail an mich, damit ich die Bestellungen koordinieren kann.

Frank Buss, fb@frank-buss.de
http://www.frank-buss.de, http://www.it4-systems.de
 

Lesen sie die antworten

#1 Henry Kiefer
12/10/2008 - 22:40 | Warnen spam
Frank Buss schrieb:
Da der einzige Wiederverkàufer von USB-PIDs, der mir bekannt ist, aktuell
keine PIDs mehr verkauft (http://www.voti.nl/shop/catalog.html?USB-PID-10),
verkaufe ich hiermit 7 Stück von meinen 10 PIDs:

http://www.frank-buss.de/pid.txt

Meine geplanten Geràte werden direkt per HID angesprochen, sodaß ich keinen
Treiber brauche und anhand der Produktbezeichnung, die im Setup-Paket als
String gesendet wird, beliebig viele Geràtetypen mit derselben ID
unterscheiden kann. Vielleicht geht das nicht mit speziellen Treibern oder
Chips, daher behalte ich vorsichtshalber mal 3 PIDs für mich.

Unter Windows habe ich das aber mal für ein Kundenprojekt programmiert und
funktioniert gut. Werde es bei Gelegenheit mal veröffentlichen (den
kundenunabhàngigen Teil). Hier ein anderes Beispiel, was demonstriert, wie
relativ einfach die Enumierung geht:

http://www.mikrocontroller.net/atta...1152/hid.c

Hat man erstmal den Device-Path, dann kann man per ReadFile/WriteFile auf
das Device drauf zugreifen, was ich z.B. in meinem Programm per
Overlapped-IO und in einem eigenen Thread gemacht habe (Overlapped-IO, da
ich dabei ein Handle bekomme, wenn noch keine Daten da sind, und per
WaitForMultipleObjects auf mehrere Objekte warten kann, sodaß der Thread
auch asynchron per SetEvent beendet werden kann und nicht blockiert, wie
man es von manchen kommerziellen USB-Programmern her kennt, wenn man das
USB-Geràt aussteckt).

Wer eine PID haben möchte, kann für 10 Euro per Paypal, oder besser
Banküberweisung, eine bei mir kaufen und ich trage ihn dann in die Liste
als anonymen Kàufer oder mit Namen/Firma, und auf Wunsch mit Weblink, ein.
Kurze eMail an mich, damit ich die Bestellungen koordinieren kann.




Du willst damit sagen, daß du USB-Treiber für Windoof programmieren kannst?


- Henry


www.ehydra.dyndns.info

Ähnliche fragen