USB-Problem mit HP OfficeJet 6000 an Dell Vostro 1015

31/01/2011 - 08:58 von André Meyer | Report spam
Hallo zusammen,

ich habe gestern bei einer Bekannten ein sehr seltsames Phànomen
beobachtet und wollte mal fragen, ob jemand von Euch eine logische
Erklàrung dafür hat. Beteiligt sind ein Notebook Dell Vostro 1015 mit
Windows XP professional, ein Drucker HP OfficeJet 6000, ein
USB-Speicherstick, ein UMTS-Stick und eine externe Festplatte.

Also, ich hatte den Drucker an das Notebook angeschlossen und
installiert. Plötzlich funktionierten keine anderen USB-Geràte mehr,
weder die externe Festplatte, noch der UMTS-Stick und so weiter. Es kam
immer beim Einstecken die Meldung "Das USB-Geràt wurde nicht erkannt".
Dann habe ich zufàllig mal die externe Festplatte angestöpselt, als der
Drucker gerade nicht angeschlossen war, und sie lief einwandfrei. Das
habe ich dann auch mit dem UMTS-Stick und mich dem Speicherstick
probiert, und auch die gingen. Also: Wenn der Drucker verbunden war,
gingen andere USB-Geràte nicht, wenn der Drucker nicht verbunden war,
ging alles andere problemlos.

Dann habe ich den Drucker mal an eine der beiden USB-Schnittstellen auf
der anderen Seite des Notebooks angeschlossen. Als ich dann den
UMTS-Stick eingesteckt habe, wurde er problemlos erkannt, ebenso die
Festplatte und der Speicherstick. Also: Wenn der Drucker an einem der
beiden USB-Ports auf der linken Seite des Notebooks angeschlossen sind,
gehen andere USB-Geràte nicht, wenn der Drucker an einem der beiden
USB-Ports auf der rechten Seite des Notebooks angeschlossen ist, ging
auch alles andere problemlos. Die linken USB-Ports sind aber nicht
kaputt, denn als ich den Drucker rechts angeschlossen habe, hatte ich
den UMTS-Stick und den Speicherstick auch mal ohne Probleme links drin.

Da nun alles funktioniert (wenn ich den Drucker rechts anschließe)
brauche ich keine Lösung für dieses Problem. Ich möchte das Verhalten
des Notebooks aber gerne verstehen. Also, hat jemand eine Idee, was da
los ist?
 

Lesen sie die antworten

#1 Ansgar Strickerschmidt
31/01/2011 - 10:50 | Warnen spam
Also schrieb André Meyer:

...
Da nun alles funktioniert (wenn ich den Drucker rechts anschließe)
brauche ich keine Lösung für dieses Problem. Ich möchte das Verhalten
des Notebooks aber gerne verstehen. Also, hat jemand eine Idee, was da
los ist?



Mögliche (wenngleich mir nicht sinnvoll erscheinende) Erklàrung: Der
Drucker belastet den USB-Port mit nahezu 500 mA, so dass bei Anschluss der
anderen Geràte kein Strom mehr übrigbleibt. Nachdem ja nur 500mA pro
Strang gezogen werden dürfen, und vermutlich teilen sich die Anschlüsse
auf der einen Seite eben einen Strang, könnte das das Problem sein.
Da müsste aber in irgendeiner Fehlermeldung etwas von OVERCURRENT
auftauchen...

Was Du nicht probiert hast, wàre, den Drucker und irgendwas von dem
anderen Zeug gemeinsam rechts anzuschließen - oder Du hast es nicht
erwàhnt.

Meines Erachtens sollte aber ein Drucker keine 500 mA aus dem
USB-Anschluss ziehen - nicht mal annàhernd.
(Ein UMTS-Stick und eine HDD dagegen schon eher.)

Andererseits hatte ich im Falle von USB-Sticks schon mal den Fall, dass
der zwangslàufig am USB-Controller (des Sticks, wie auch anderer
Geràtschaften) vorhandene 12MHz-Quarz defekt war. Könnte auch beim Drucker
der Fall sein.

Ansgar

*** Musik! ***

Ähnliche fragen