USB-Speicher "verliert" Partitionstabelle

06/08/2014 - 11:14 von Wolfgang Klein | Report spam
Hallo!

Ich habe hier einen USB-Stick von Kingston, Größe 4GB. Stecke ich den
ein, sagt fdisk, er enthalte keine gültige Partitionstabelle. Beim
Versuch, mit "o" eine neue Tabelle anzulegen, erhalte ich:

Warnung: Schreiben wird ungültiges Flag 0x0000 in Part.-tabelle 4
korrigieren

Aber scheinbar wird trotzdem eine leere Tabelle angelegt. Mit "n" kann
ich dann eine neue primàre Partition anlegen. Mit "w" verlasse ich fdisk
und führe aus:

mkfs.ext4 /dev/sdh1
...
Schreibe Superblöcke und Dateisystem-Accountinginformationen: erledigt

Und dann:

fdisk -l /dev/sdh

Platte /dev/sdh: 4007 MByte, 4007657472 Byte
124 Köpfe, 62 Sektoren/Spur, 1018 Zylinder, zusammen 7827456 Sektoren
Einheiten = Sektoren von 1 × 512 = 512 Bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
Festplattenidentifikation: 0xeff7ffef

Festplatte /dev/sdh enthàlt keine gültige Partitionstabelle

Die Schleife ist beliebig oft wiederholbar. Ich vermute mal, den Stick
kann ich wegwerfen. Oder gibt's noch Möglichkeiten, den zu retten?



Wolfgang Klein
 

Lesen sie die antworten

#1 Helmut
06/08/2014 - 11:17 | Warnen spam
Hallo, Wolfgang,

Du meintest am 06.08.14:

Ich habe hier einen USB-Stick von Kingston, Größe 4GB. Stecke ich den
ein, sagt fdisk, er enthalte keine gültige Partitionstabelle.



[...]

Festplatte /dev/sdh enthàlt keine gültige Partitionstabelle

Die Schleife ist beliebig oft wiederholbar. Ich vermute mal, den
Stick kann ich wegwerfen. Oder gibt's noch Möglichkeiten, den zu
retten?



Wie teuer ist (derzeit) noch gleich ein 4-GByte-USB-Stick?

Viele Gruesse
Helmut

"Ubuntu" - an African word, meaning "Slackware is too hard for me".

Ähnliche fragen