USB-Stick / dd / GPT

10/02/2016 - 15:50 von Heinz-Mario Frühbeis | Report spam
Hallo,

ich versuche gerade lt.

Teil 1:
<https://wiki.archlinux.de/title/Anl...ziehen>
per dd das/ein ISO-File auf einen neuen USB-Stick zu kopieren, was aber
nicht klappt.

dd schreibt wohl:
1435648+0 Datensàtze ein
1435648+0 Datensàtze aus
735051776 Bytes (735 MB) kopiert, 219,451 s, 3,3 MB/s
aber die Daten werden nicht in Dolphin angezeigt.

Wenn ich dann GParted aufrufe dann meldet GParted was von einer GPT
signature und "it does not have a valid fake msdos partition...".
Wenn ich eine neue msdos Partitionstabelle erstelle und eine
ext4-Partition erstelle, dann geht "das Spielchen" quasi wieder von
vorne los.

Teil 2:
Ich habe jetzt 2, 3 Mal GPT-Table reparieren gewàhlt (also meine
Möglichkeiten "ausgeschöpft"), eine neue Partitionstabelle erstellt,
eine neue ext4-Partition erstellt und wieder dd aufgerufen.

Eigentlich[TM] war das Ergebnis immer das Selbe (dd hat kopiert, aber
keine Daten per Dolphin zu sehen), aber dann zog ich wieder einmal den
USB-Stick ab und steckte diesen wieder ein und <Wunder und Staun'?>
"plötzlich" waren die Daten von dd vorhanden!
Auch bei GParted kam "plötzlich" keine "GPT-Meldung" mehr...
Aber GParted zeigt quasi immer noch "7,27 GB nicht zugeteilt.
Außerdem wurde die Bezeichnung von "Arch-Linux" nach "Arch_201602" geàndert.
Booten kann ich übrigens von dem USB-Stick!

Aber was lief denn da genau ab?

Mit Gruß
Heinz-Mario Frühbeis
 

Lesen sie die antworten

#1 Martin Schnitkemper
10/02/2016 - 21:28 | Warnen spam
Am Mittwoch, 10.02.2016 15:50 schrieb Heinz-Mario Frühbeis:

Aber GParted zeigt quasi immer noch "7,27 GB nicht zugeteilt.



Ist doch OK, wahrscheinlich hat der Stick 8 GB, 735 MB werden durch das
ISO belegt, also bleibt der Rest unpartitioniert frei und kann von dir
anderweitig verwendet werden.

Außerdem wurde die Bezeichnung von "Arch-Linux" nach "Arch_201602"



Auch OK; das ist die Datentràgerbezeichnung des ISOs und bei der Kopie des
gesamten ISOs wird auch die Datentràgerbezeichnung kopiert.

Aber was lief denn da genau ab?



Die Partitionierung des Sticks und das Dateisystem hat sich durch die Kopie
komplett geàndert, wie soll Dolphin das mitbekommen?

Vielleicht hàtte es schon gereicht, mit "partprobe" den Kernel über die
neue Partitionierung zu informieren, oder eben durch aus- und einstecken des
Sticks.

Martin.
powered by Arch Linux x86_64 · Kernel: 4.4.1-2-ARCH · KDE 5.5.4 · KF 5.18.0

Ähnliche fragen