USB-Stick einbinden

23/03/2014 - 15:42 von Matthias Gerds | Report spam
Hallo,

USB-Sticks werden hier (KDE4) über die Geràteüberwachung eingebunden,
aber leider nur 'ro' (read only), so dass ich per Hand keine Ordnung
schaffen kann (z.B. Dateien löschen usw.). An welcher Stelle könnte die
Information stehen, dass USB-Sticks nur 'ro' gemountet werden?

Des weiteren verwirren mich die verschiedenen Systeme, Wechselmedien
einzubinden. Brauche ich dieses komische virtuelle Dateisystem .gvfs
überhaupt? Geht doch auch ohne dieses, oder? Kommt mir wie ein Fremdkörper
im Dateisystem vor, den ich nicht vollends selbst kontrollieren kann, z.B.
kann updatedb (Aktualisierung der locate-Datenbank) nicht darauf zugreifen.

Welches System benutzt der Dateinmanager Dolphin? Dort werden ja andere
Partitionen und Wechselmedien angezeigt (mounten per Klick).

Scheint mir ein rechter Wirrwar zu sein, warum z.B. erscheinen USB-Sticks
jetzt nicht mehr unter /media oder /mnt/.. (es sei denn, man mountet sie
dort per Hand), sondern unter /var/run/mount o.à.?

MG


openSUSE 13.1 / 64
KDE 4.12.x
 

Lesen sie die antworten

#1 E. Braun
24/03/2014 - 10:58 | Warnen spam
Matthias Gerds wrote:

USB-Sticks werden hier (KDE4) über die Geràteüberwachung eingebunden,
aber leider nur 'ro' (read only), so dass ich per Hand keine Ordnung
schaffen kann (z.B. Dateien löschen usw.). An welcher Stelle könnte die
Information stehen, dass USB-Sticks nur 'ro' gemountet werden?


[…]
Scheint mir ein rechter Wirrwar zu sein, warum z.B. erscheinen USB-Sticks
jetzt nicht mehr unter /media oder /mnt/.. (es sei denn, man mountet sie
dort per Hand), sondern unter /var/run/mount o.à.?



Ein àhnliches Szenario erlebte ich, als KDE versuchte, das
automatische Einbinden trotz bereits vorhandener Eintràge in
/etc/fstab und schon vorhandenen Mountpoints unter /media zu
bewerkstelligen. Schau mal, ob Du da aufràumen solltest.

Gruß, Erik

Ähnliche fragen