USB Stick > UEFI booten

02/09/2013 - 18:49 von Heinz-Mario Frühbeis | Report spam
Hallo,

auf meiner SSD habe ich Windows-7 und Linux-Mint-14 installiert und mit
Yumi habe ich mir mal vorhin unter Windows einen Multiboot-USB-3.0-Stick
für Linux-Mint-15 und Windows-7 gemacht.

Wenn ich den Rechner dann boote und (bei mir) F12 drücke um ins Bootmenü
zu kommen, dann wird der Stick einmal "normal" aufgeführt und einmal als
UEFI.
Wenn ich nun die "UEFI-Version" boote, dann startet aber Windows7.
Erst wenn ich den Stick ohne UEFI auswàhle, dann wird auch von diesem
Stick gebootet.

Bei z. Bsp. einer Windows-7-Installations-DVD wird allerdings sehr wohl
von der DVD gebootet, wenn ich im Bootmenü "UEFI Windows-DVD" auswàhle.

Wieso wird denn Windows-7 gebootet, obwohl ich den Bootstick (als UEFI)
ausgewàhlt habe?
Ist das normal? Wenn nicht, wie kriegt man das denn hin, daß vom Stick
mit UEFI gebootet wird?

H-MF
 

Lesen sie die antworten

#1 Bastian Lutz
02/09/2013 - 19:46 | Warnen spam
Hallo Heinz-Mario!

Am 02.09.2013 18:49, schrieb Heinz-Mario Frühbeis:
Hallo,

auf meiner SSD habe ich Windows-7 und Linux-Mint-14 installiert und mit
Yumi habe ich mir mal vorhin unter Windows einen Multiboot-USB-3.0-Stick
für Linux-Mint-15 und Windows-7 gemacht.

Wenn ich den Rechner dann boote und (bei mir) F12 drücke um ins Bootmenü
zu kommen, dann wird der Stick einmal "normal" aufgeführt und einmal als
UEFI.
Wenn ich nun die "UEFI-Version" boote, dann startet aber Windows7.
Erst wenn ich den Stick ohne UEFI auswàhle, dann wird auch von diesem
Stick gebootet.

Bei z. Bsp. einer Windows-7-Installations-DVD wird allerdings sehr wohl
von der DVD gebootet, wenn ich im Bootmenü "UEFI Windows-DVD" auswàhle.

Wieso wird denn Windows-7 gebootet, obwohl ich den Bootstick (als UEFI)
ausgewàhlt habe?
Ist das normal? Wenn nicht, wie kriegt man das denn hin, daß vom Stick
mit UEFI gebootet wird?



http://www.heise.de/ct/hotline/BIOS...31083.html
"Der Wechsel in den BIOS-Modus ist nicht so leicht möglich: Dazu müsste
die Systempartition auf einer Festplatte mit Master Boot Record (MBR)
liegen, wàhrend im UEFI-Modus ein Datentràger mit GUID-Partitionstabelle
(GPT) Pflicht ist."

Ich vermute, das gilt auch fuer USB-Sticks. D.h. wenn dein USB-Stick
UEFI-untauglich partitioniert ist, bootet der Rechner halt so, als ob du
das Bootmenue gar nicht aufgerufen haettest.

Bastian Lutz

Wenn jemand irgendwas von Anonymitaet faselt, wenn er oder jemand
anderes (meist Newbies) darauf hingewiesen wurde, dass er einen Realname
verwenden sollte, hat er den Hinweis nicht richtig gelesen.

Ähnliche fragen