USB Sticks _einfach_ booten

12/07/2010 - 20:56 von Thomas Jung | Report spam
Hallo NG,

Zu meinem grossen Erstaunen habe ich hier die
Tage feststellen muessen, dass meine "groesseren" und noch
gar nicht alzu alten 8GB USB Sticks (ADATA und Sandisk)
sich nur booten lassen, wenn ich im BIOS auf "Force FDD" stelle.

Mein "alter" 256 MB Stick von Sharkoon jedoch funktioniert
auch mit der BIOS default Einstellung "auto".

Wie kann das sein, bzw. habe ich nun mittlerweile herausgefunden,
dass wohl leider nicht alles Sticks sich so einfach booten lassen.

Dabei haette ich vermutet dass gerade die neuen Sticks sich alle
"einnfach" booten lassen.

Nun ist es so dass ich mir vor einer Neuanschaffung gerne

Gibt es sowas wie eine einigermassen "neutrale" Uebersicht,
welche USB Sticks sich ohne Probleme und spezille BIOS
Einstellungen booten lassen?

Vor allem suche ich recht guenstige, lieber kleinere Sticks von
nur ein paar GB.

Bei der Uebersicht von z.B. Alternate steht sowas nicht dabei.
Und alle details durchklappern ist natuerlich muehsam.
Bei meinem steht dann auch das dieser bootfaehig sei. Aber
eben nicht mit "normalen" auto Einstellungen im BIOS.

vgl:
http://www.alternate.de/html/produc...USB-Sticks

T.
 

Lesen sie die antworten

#1 gUnther nanonüm
12/07/2010 - 22:06 | Warnen spam
"Thomas Jung" schrieb im Newsbeitrag
news:i1foo1$eh4$00$

Zu meinem grossen Erstaunen habe ich hier die
Tage feststellen muessen, dass meine "groesseren" und noch
gar nicht alzu alten 8GB USB Sticks (ADATA und Sandisk)
sich nur booten lassen, wenn ich im BIOS auf "Force FDD" stelle.



Hi,
wimre booten viele BiosŽse nur von Floppy gern. Und das ist FAT12, die
meisten Sticks sind dafür viel zu groß. Man erfand ja die "Superfloppy", das
geht aber auch nicht beliebig. Alles weitere ist ne Biosfrage. Es gbit
welche, die booten problemlos von 64Gig-Sticks. :-)

mfg,
gUnther

Ähnliche fragen