USB-Tastatur entst

01/03/2012 - 11:47 von herrdeh | Report spam
Hallo Kollegen,

argh - Asche auf mein Haupt, ich bin so doof. Über Jahre àrgere ich mich
drüber, daß mein PowerMac G4 stàndig aus dem Ruhezustand aufwacht. Ich
war mir 100% sicher, daß die Tastatur nicht verantwortlich dafür ist -
und nun stellt sich heraus: Sie ist es doch…

Der Rechner wacht mit dieser Tastatur immer dann auf, wenn entweder die
Heizungstherme zündet (Funken) oder die Flurbeleuchung (Niedervolt,
dicker Ringkern-Trafo) schaltet.

Weil ich diese Tastatur sehr mag (ua deswegen, weil sie einen
Einschaltknopf hat, den es auf neuen Tastaturen nicht mehr gibt), würde
ich sie gern entstören.

Habe mal probehalber die Elektronik in Alufolie gepackt und diese mit
der Masse des nach außen geführten USB-Anschlusses verbunden - das
reduziert die Aufwach-Quote auf ca. die Hàlfte, löst das Problem aber
nicht ganz.

Hat jemand sonst noch eine gute Idee außer "abschirmen"? - Einen
schicken Kupferblech-Kàfig um die Elektronik rumzubauen, macht halt
Aufwand - wenn man irgendwo einfach einen Kondensator reinlöten könnte,
fànde ich das natürlich charmanter…

Ein paar Bilder der Tastatur und ihrer Innereien habe ich zur
Inspiration hier eingestellt:

http://verkehrsplanung.com/G4/R0013053.JPG
http://verkehrsplanung.com/G4/R0013056.JPG
http://verkehrsplanung.com/G4/R0013058.JPG
http://verkehrsplanung.com/G4/R0013051.JPG
http://verkehrsplanung.com/G4/R0013055.JPG
http://verkehrsplanung.com/G4/R0013057.JPG
http://verkehrsplanung.com/G4/R0013060.JPG

Mit Dank und herzlichen Grüßen

Wolf
 

Lesen sie die antworten

#1 Matthias Weingart
01/03/2012 - 11:57 | Warnen spam
Hallo Wolf,

wickel das Kabel einmal durch so einen Klappferrit - direkt am USB-Stecker.

http://www.reichelt.de/Amidon-Ferri...ndex.html?
ACTION=3&GROUPID187&ARTICLEv72&SHOW=1&START=0&OFFSET0&

(link bitte wieder zusammenbasteln oder suche nach FERRITRING-13 bei
reichelt.de)

M.

Ähnliche fragen