USB zu Ethernet Adapter

01/05/2008 - 01:06 von David Pritzkau | Report spam
Hallo!

Ist so etwas hier[1] (USB-Ethernet-Adapter) eigentlich etwas offizielles
oder ist das properitàr? Ich meine Technisat stellt so ein Zubehör meist
nicht selbst her.
Was wird da wohl gemacht? Wird da eine serielle Schnittstelle emuliert auf
dem Computer (denn es gibt für den Digicorder auch ein USB-Kabel, welches
einen Prolific Chipsatz verbaut hat)? Aber wie geht es dann weiter? Was für
ein Protokoll wird dann über Ethernet genutzt? Oder ist das alles Banane?
Wenn das was offizielles auf der Ethernetseite ist, dann hàtte ich ja
tatsàchlich eine theoretische Chance via reverse engineering eine
Linuxsoftware zum Downloaden der Videodaten zu schreiben. Die vermisse ich
nàmlich noch schmerzlich.

Grüße!

[1] http://www.technisat.de/index87a4.h...de,101-222
 

Lesen sie die antworten

#1 acher
01/05/2008 - 04:06 | Warnen spam
In article ,
David Pritzkau writes:
|> Hallo!
|>
|> Ist so etwas hier[1] (USB-Ethernet-Adapter) eigentlich etwas offizielles
|> oder ist das properità¤r? Ich meine Technisat stellt so ein Zubehör meist
|> nicht selbst her.

Offiziell in dem Sinn, dass da das Ethernet gesprochen wird, was auch andere
verstehen *). Proprietàr in dem Sinn, dass es auf USB-Seite keinen Standard (vs.
dem ACM für RS232) gibt, wie man welche USB-Pakete zur Ansteuerung produzieren
muss. Geht also nur mit dem passenden Treiber. Der wird wohl im Technisat-Ding
drin sein.

*) Es gibt USB-Ethernet-Converter, die USB selber tunneln. Und dann noch welche,
die USB nur über CAT-5 übertragen, aber nichts mit Ethernet zu tun haben.

|> Was wird da wohl gemacht? Wird da eine serielle Schnittstelle emuliert auf
|> dem Computer (denn es gibt fà¼r den Digicorder auch ein USB-Kabel, welches
|> einen Prolific Chipsatz verbaut hat)? Aber wie geht es dann weiter? Was fà¼r
|> ein Protokoll wird dann à¼ber Ethernet genutzt? Oder ist das alles Banane?
|> Wenn das was offizielles auf der Ethernetseite ist, dann hà¤tte ich ja
|> tatsà¤chlich eine theoretische Chance via reverse engineering eine
|> Linuxsoftware zum Downloaden der Videodaten zu schreiben. Die vermisse ich
|> nà¤mlich noch schmerzlich.

Naja, da ist jetzt auch wieder nicht gesagt, was sich Technisat über dem
IP-Layer einfallen hat lassen. Muss ja nicht unbedingt CIFS, NFS oder FTP sein ;-)

Georg Acher,
http://www.lrr.in.tum.de/~acher
"Oh no, not again !" The bowl of petunias

Ähnliche fragen