USB2.0-HDD-Grenze?

16/08/2015 - 17:45 von Siegfried Schmidt | Report spam
Hallo,

funktioniert eine HDD >2,1TB mit einem fest eingebauten USB3.0-Adapter an
einem USB2.0-Hostanschluss mit der vollen Kapazitàt?

Falls nein, welche Hardware wàre nötig, um eine derartige Platte an einem
Minimalrechner (Alix, Raspberry, etc) zu betreiben, die nur über USB2.0
verfügt?


Siegfried


Diese Nachricht kann zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten, diese sind mit
Risiken und Ungewissheiten verbunden und basieren auf gegenwàrtigen
Erwartungen. Die tatsàchlichen Ereignisse können daher wesentlich von den
Darstellungen abweichen.
 

Lesen sie die antworten

#1 Helmut
16/08/2015 - 17:59 | Warnen spam
Hallo, Siegfried,

Du meintest am 16.08.15:

funktioniert eine HDD >2,1TB mit einem fest eingebauten
USB3.0-Adapter an einem USB2.0-Hostanschluss mit der vollen
Kapazitàt?



Vielleicht - das klingt nach irgendeiner Speziallösung irgendeines
Zwischenhàndlers.

Ach ja: 2,5 Zoll oder 3,5 Zoll? Betrifft insbesondere die
Spannungsversorgung.

Falls nein, welche Hardware wàre nötig, um eine derartige Platte an
einem Minimalrechner (Alix, Raspberry, etc) zu betreiben, die nur
über USB2.0 verfügt?



Schon USB 2 kann mit Platten umgehen, die mehr als 2 TByte haben.

Ich bevorzuge dafür eine Dockingstation oder einen SATA-USB-Adapter, für
die/den der Anbieter ausdrücklich mehr als 2 TByte erwàhnt (meistens
wird mit 3 TByte geworben).

Mein derzeitiger Favorit: Orico. Aber dieser Adapter wird derzeit nicht
unter diesem Namen angebotn.

Eigenes Netzteil ist mindestens sinnvoll, in vielen Fàllen notwendig.

Viele Gruesse
Helmut

"Ubuntu" - an African word, meaning "Slackware is too hard for me".

Ähnliche fragen