USB2 Karte mit VIA Chipset

16/11/2008 - 00:11 von Thorsten J. Krause | Report spam
Hallo miteinander,

ich scheitere hier gerade daran, einem schon etwa betagterem Rechner ein
paar USB Ports nachzuruesten. Die Karte die ich eingebaut habe ist so ein
generisches noname-Teil aus der Grabbelkiste mit USB2 und Firewire.

Die Chips auf der Karte sind von VIA und aufgedruckt ist

VT6212L (VIA Vectro VT6212L - 4-port USB 2.0 Host Controller)
VT6303 (VIA Fire VT6306/L IEEE 1394 Link-Layer / PHY Chipset Solution)

So ein bisschen scheint die Sache auch zu funktionieren, zumindest liefert
ein lsusb

Bus 004 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
Bus 002 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
Bus 003 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub

nur von dem angeschlossenen USB Stick ist nichts zu sehen...
Das ganze ist ein Debian mit Kernel 2.6.26-1-686 #1 SMP

Ausgaben von dmesg lsmod lspci lsusb hab ich auf

http://public2.tjkrause.de/usb/

abgelegt. Bin fuer jeden Denkanstoss dankbar.

Viele Gruesse
Thorsten
 

Lesen sie die antworten

#1 Martin Klaiber
16/11/2008 - 11:59 | Warnen spam
Thorsten J. Krause wrote:

ich scheitere hier gerade daran, einem schon etwa betagterem Rechner ein
paar USB Ports nachzuruesten. Die Karte die ich eingebaut habe ist so ein
generisches noname-Teil aus der Grabbelkiste mit USB2 und Firewire.

Die Chips auf der Karte sind von VIA und aufgedruckt ist



Für Linux sollte man eher Karten mit NEC-Chip wàhlen. Gibt es auch
preiswert als Noname-Karten.

Ausgaben von dmesg lsmod lspci lsusb hab ich auf

http://public2.tjkrause.de/usb/

abgelegt. Bin fuer jeden Denkanstoss dankbar.



Der URL funktioniert bei mir nicht:

Looking up public2.tjkrause.de
public2.tjkrause.de
Making HTTP connection to public2.tjkrause.de
Alert!: Unable to connect to remote host.

lynx: Can't access startfile http://public2.tjkrause.de/usb/

Ähnliche fragen