User Manager etc.

26/08/2009 - 13:27 von Gerhard Troch | Report spam
Hallo NG

Ich lese immer wieder mal von einem Konstrukt bei dem ein Samba-PDC bequem
mit dem alten User-Manager von NT teilweise administriert werden kann.
Tatsàchlich habe ich das in keinem einzigen Fall sauber hinbekommen obwohl
sich diverse Artikel diesbezüglich leicht lesen lassen.

Ob nun mit LDAP oder TDB Backend, ob mit oder ohne Groupmap Unterstützung es
ist immer das Selbe. Wenn man dies Werkzeug benutzt bekommt man von windows
so Sachen wie: "Ein an das System angeschlossenes Geràt... bla bla" und von
Samba nix, auch nicht mit hochgesetztem Logging.

Deshalb meine Frage, funktioniert dieses Tool und Ähnliche wirklich?.

Klar kann ich das Mapping sehen und selbstverstàndlich auch alles so machen
was man mit einem Samba Server so treibt doch "add|del User" Scripte habe
ich vom Windows Client aus noch nie zum laufen bekommen.

Wenn ich hier einen Fehler mache das muss doch der tausendfach bekannt sein
und eigentlich müsste das Netz voll von Hinweisen sein doch leider ist dem
nicht so, einfach nix, null...

Wàre Nett wenn mir mal jemand sagt wie das wirklich ist damit ich mich nicht
immer und immer wieder mit dem selben Kram befasse um am Ende doch zu sehen
das es einfach nicht geht.

Gerhard
 

Lesen sie die antworten

#1 Jan Wenzel
26/08/2009 - 13:51 | Warnen spam
Gerhard Troch schrieb:
Hallo NG

Ich lese immer wieder mal von einem Konstrukt bei dem ein Samba-PDC bequem
mit dem alten User-Manager von NT teilweise administriert werden kann.
Tatsàchlich habe ich das in keinem einzigen Fall sauber hinbekommen obwohl
sich diverse Artikel diesbezüglich leicht lesen lassen.

Ob nun mit LDAP oder TDB Backend, ob mit oder ohne Groupmap Unterstützung es
ist immer das Selbe. Wenn man dies Werkzeug benutzt bekommt man von windows
so Sachen wie: "Ein an das System angeschlossenes Geràt... bla bla" und von
Samba nix, auch nicht mit hochgesetztem Logging.

Deshalb meine Frage, funktioniert dieses Tool und Ähnliche wirklich?.

Klar kann ich das Mapping sehen und selbstverstàndlich auch alles so machen
was man mit einem Samba Server so treibt doch "add|del User" Scripte habe
ich vom Windows Client aus noch nie zum laufen bekommen.

Wenn ich hier einen Fehler mache das muss doch der tausendfach bekannt sein
und eigentlich müsste das Netz voll von Hinweisen sein doch leider ist dem
nicht so, einfach nix, null...

Wàre Nett wenn mir mal jemand sagt wie das wirklich ist damit ich mich nicht
immer und immer wieder mit dem selben Kram befasse um am Ende doch zu sehen
das es einfach nicht geht.

Gerhard



Hi,

der User Manager funktioniert ganz gut, wenn man entweder lokal oder als
Administrator der zu verwaltenden Domaene angemeldet ist. Die Meldung
"Ein an das System angeschlossenes Geràt... bla bla" erscheint, wenn man
bereits eine Verbindung zu der Domaene hat, die nicht ueber Adminrechte
verfuegt.
Was die Skripte angeht - schonmal ohne Skripte versucht (also
ldapsam:trusted und ldapsam:editposix auf "yes)?
Weitere Probleme koenen auftauchen, wenn die passdb backend
Konfiguration Probleme hat, konkret heisst dies bei LDAP z.B. falsches
Indexing, falsche Schemata etc.
Ansonsten ist der User Manager ganz gut bei den
TerminalServer-Einstellungen - das einzige freie Tool, was die versteht
ist AFAIK GOsa.

Gruss
Jan

Ähnliche fragen