Usus bei deutschen Spulendaten, Saettigungsstrom, Nennstrom

26/11/2009 - 03:05 von Joerg | Report spam
Hello Leute,

Nur mal so als Frage. Brauche fuer ein Design 68uH, oder wenigstens 56uH
und 30%-Saettigung bei >600mA, 5mm*5mm Platz. Schaltregler, wie ueblich.
Dabei stiess ich auf Wuerth. Oh fein, aus der alten Heimat. Doch der
einsetzende Freudentaumel wurde jaeh beendet:

http://www.we-online.com/katalog/me...043680.pdf

Da steht eiskalt 630mA Nennstrom, aber 35% Saettigung bei 400mA. Laut
Kurve sind bei 630mA schon 70% der Induktivitaet futsch. Ist das bei
Euch ueblich, dass Spulen so tief in den roten Bereich gepruegelt werden?

Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

"gmail" domain blocked because of excessive spam.
Use another domain or send PM.
 

Lesen sie die antworten

#1 Leo Baumann
26/11/2009 - 03:14 | Warnen spam
... der Nennstrom ist wohl der max. Gleichstrom ...
... ich habe noch nie eine fertige Induktivitàt für Leistungsübertragung
gefunden, die ich nicht selber auf einen vernünftigen Kern von Ferroxcube
wickeln musste ...-

Immer noch Frühling hier in Germany ! 14 Grad !

mfG Leo

Ähnliche fragen