UW Taschenlampen mit 18650 (26650) Li Ion Akkus

06/08/2014 - 13:13 von Michael Schmidt | Report spam
Es gibt bei ebay eine MengeAnbebotevon (UW) Tashcenlampen mit den hier
bisher eher ungebràuchlichen 18650 Lithium Ionen Akkus.

http://www.ebay.de/itm/100M-Diving-...1e85dded62

oder:
http://www.ebay.de/itm/2014-Neu-Div...3cde4fc7e0
oder:
http://www.ebay.de/itm/30M-UltraFir...4198?tfrom(1316185960&tpos=top&ttype=price&talgo=undefined

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll...m&item(1316185960&fromMakeTrack=true&ssPageName=VIP:watchlink:top:de
(hier werden ebenfalls eher ungebràuchliche, etwas kleinere, 26650 Li
Iion Akkus verwendet)

Bei entprechender Suche findet man noch viel mehr derartige Lampen.

Die Preise sind sehr niedrig, die Versanddauern allerdings teilweise
lang (ca. ein Monat, wird wohl direkt aus China versand, ist aber im
Angebot angegeben)


Als Ladegeràt ist so ein Teil wie hier
http://www.ebay.de/itm/Neu-4000LM-C...19ef5ff33f
rechts im ersten Bild neben der Lampe beigelegt.
Irgendeine Information über das Ladegeràt (welches Ladeverfahren?
Automatische Endabschaltung/Überladeschutz? kann man Akkus auch
einzeln Laden (Einzelschachtladung?)...) wird leider nicht
mitgeliefert.
Bei meinem, mit einer anderen Lampegelieferten Ladegeràt heist dieses
schlicht: "18650 travel charger" (made in China) ohne irgendeine
Firmenangabe.

infos über andere Ladegeràte:
http://www.taschenlampen-forum.de/s...eraet.html
liegen bei Euch Erfahrungen über empfehlenswerte Ladegeràte vor?
(schnelles/schonendes sicheres Laden?)


Ds Ladegeràt hat die USA/Japan Steckernorm (zwei parallele senkrechte
Metallstreifen, man benötigt noch einen solchen Adapter:
http://www.ebay.de/itm/Neu-USA-zu-t...27dad4d450
wenn man es heirbei uns verwenden will.

Li-Ion Akkus sollen ja nicht unkrisch sein und sollen sich angeblich
im Schadensfalle gerne relativ heftig möglicherweise sogar mit
Personenschaden, verabschieden.
Problematischer nochwuird das sicher bei Wasser oder
Sallzwasereinbruch in die Lampe/Akku.

Ebay schreibt hierzu:
http://www.ebay.de/gds/Kauf-einer-T...823/g.html
andere Infos:
http://www.taschenlampen-forum.de/l...lagen.html



Wie sind denn hier die Erfahrungen mit den Lampen und den Akkus hier
bei den Tauchern (bzw den Elektrotechnikern)?

Hat hier jemand peersönliche Erfahrungen mit der Kritikalitàt von
Li-Ion im allgemeinen bzw den 18650 oder 26650 im Speziellen?
Die in meiner Lampe mitgelieferten Akkus handelt es sich um
Ultrafire TR 18650 3,7V 3000mAh
Inwiefern die

Wie ist denn die Dauerhaltbarkeit der Angebotenen Làmpchen.
ich selbst habe (vor 2 Monaten) mir drei (allerdings Überwasser
Taschenlampen, zwei normale, eine UV) mir bestellt und kann bisher
nichts negatives berichten, ich erwarte aber eingentlich das sie
DEUTLICH lànger halten..

Ist die Gefahr beim Wassereinbruch so erheblich oder eher 'Panikmache?
infos auch:
http://www.taschenlampen-forum.de/l...rlich.html


(followUp in de.rec.sport.tauchen)?

grüße,
MS
 

Lesen sie die antworten

#1 christian mock
06/08/2014 - 15:17 | Warnen spam
[f'up-to ignoriert, bin wasserscheu]

Michael Schmidt wrote:

Als Ladegeràt ist so ein Teil wie hier
http://www.ebay.de/itm/Neu-4000LM-C...19ef5ff33f
rechts im ersten Bild neben der Lampe beigelegt.
Irgendeine Information über das Ladegeràt (welches Ladeverfahren?



ich hab eine china-LED-lampe mit einem ladegeràt, das so aussieht wie
in deinem link.

das gehàuse hat den versand nicht unbeschadet überstanden und ist
auseinandergefallen, nix, was sich nicht mit klebestreifen lösen hàtte
lassen. der aufgesteckte (mitgelieferte) netzstecker-auf-euro-adapter
ist so wacklig, daß er beim rausziehen lieber in der steckdose als am
ladegeràt bleibt; dabei liegen natürlich eine zeitlang diese
flachkontakte blank und spannungsführend, was sicher nicht
regelkonform ist. vom mechanischen aufbau also billigster schrott.

aber laden tut das geràt gut, es schaltet bei 4.2V ab (und die LED von
rot auf grün), làßt die ladung einer einzelnen zelle zu und wird nicht
merkbar heiß.

liegen bei Euch Erfahrungen über empfehlenswerte Ladegeràte vor?
(schnelles/schonendes sicheres Laden?)



im zweifelsfall würd ich ein konfigurierbares modellbauladegeràt
kaufen. gibt's ab ca 60€, làdt alles, hat 230V- und 12V-anschluß
etc.pp.

Wie sind denn hier die Erfahrungen mit den Lampen und den Akkus hier
bei den Tauchern (bzw den Elektrotechnikern)?



zur lampe (keine unterwasserlampe): der schwachpunkt ist definitiv der
schalter, und etwas googeln hat mich auf viele beschwerden über diese
china-taschenlampenschalter und keine brauchbaren alternativen
gebracht; das ist so ein runder schalter, der hinten unter einer
gummikappe angebracht ist.

meine modellbauenden bekannten weisen zwar auch immer auf die gefahren
von lipos hin, persönliche erfahrungen mit brànden und
explosionen hab ich aber noch von keinem gehört, und zumindest einer
betreibt das hobby ziemlich ausführlich und in einem verein.

cm.

rotfl. Wirkli, tuat ma lad her Doktor, oba fuer mi is a a ausfoil (downtime
eines Services, Herr Doktor, falls Sie die Sprache unserer Landesleute
nicht verstehen), wann a service offline geht und net nur daun, waun sie da
probella hintn nimma draht. -- Peter Vratny in aip

Ähnliche fragen