Vage Frage zur RAM-Bestückung

17/04/2010 - 18:56 von Horst Stolz | Report spam
Hallo,

ich soll morgen bei Bekannten DDR-Rams (nicht DDR2 oder3) nachrüsten.
Leider ist das Board (Fujitsu Siemens, Pentium) nach deren Angabe nicht mit
Everest ermitteln. Selbst ein Handbuch ist für das Modell bei Fujitsu
Siemens online nicht verfügbar.
Werksseitig sind von 4 Banken 1 + 3 mit je 512 MB bestückt.
Ich hatte es bisher nur mit mit Boards zu tun (allerdings überwiegend 939
und andere für AMD), welche eine paarweise Bestückung 1+2 und 3+4
verlangen.
Sollte ich zunàchst versuchen, ein Paar aus 2 x 1 GB nach Werksbeispiek in
2 und 4 unterzubringen?
Nutzt man im Pentium-Lager eine andere Architektur?
Danke für einen Tip!

Gruß, Horst

Die lange Mailadresse vermindert Spam, sie ist unveràndert gültig.
 

Lesen sie die antworten

#1 Ned Kelly
18/04/2010 - 02:22 | Warnen spam
Am 17.04.2010 18:56, schrieb Horst Stolz:
Hallo,

ich soll morgen bei Bekannten DDR-Rams (nicht DDR2 oder3) nachrüsten.
Leider ist das Board (Fujitsu Siemens, Pentium) nach deren Angabe nicht mit
Everest ermitteln.



Mit CPU-Z versuchen.
Dann das Handbuch ermitteln und darin die max. GB RAM,
Bestückung und Timings suchen.
Danach erst würde ich die RAMs erwerben und stecken.

Falls CPU-Z ein Mainboard ausgibt, eventuell hierzugroup
nochmal wg Manual nachfragen.

Ciao, Ned.

Ähnliche fragen