/var & /home auf HDD verlegen (raspi)

18/09/2015 - 08:26 von Kay Martinen | Report spam
Hallo

ich habe einen Raspi 1b dessen rasbian wheezy bisher komplett auf der
8GB SD-Karte làuft. Jetzt will ich den erweitern mit ein paar diensten
(mail z.b.) und darum /var u. ggf. /home auf eine exterene 100GB HD
verlegen.

Aber ich will da eigentlich keine getrennten Partitionen anlegen und mit
LVM möchte ich da auch nicht arbeiten.

Gibt das andere gangbare wege das zu verlegen? Ich hatte an Symlinks
gedacht (weil hardlinks ja nicht über partitionen hinweg arbeiten) um
die platte z.b. unter /mnt/sda zu mounten und von dort dann /var nach
/mnt/sda/var und /home nach /mnt/sda/home zu verlinken.

Aber ich habe so was nicht oft gemacht, oder es ist lànger her darum
frage ich mal nach Risiken und Nebenwirkungen. Oder anderen Ideen?

Kay

https://www.linuxcounter.net/cert/224140.png
 

Lesen sie die antworten

#1 Juergen Ilse
18/09/2015 - 09:31 | Warnen spam
Hallo,

Kay Martinen wrote:
ich habe einen Raspi 1b dessen rasbian wheezy bisher komplett auf der
8GB SD-Karte làuft. Jetzt will ich den erweitern mit ein paar diensten
(mail z.b.) und darum /var u. ggf. /home auf eine exterene 100GB HD
verlegen.
Aber ich will da eigentlich keine getrennten Partitionen anlegen und mit
LVM möchte ich da auch nicht arbeiten.
Gibt das andere gangbare wege das zu verlegen? Ich hatte an Symlinks
gedacht (weil hardlinks ja nicht über partitionen hinweg arbeiten) um
die platte z.b. unter /mnt/sda zu mounten und von dort dann /var nach
/mnt/sda/var und /home nach /mnt/sda/home zu verlinken.



Nimm getrennte Partitionen dafuer. Oder nimm "mount -o bind" umd Verzeich-
nisse der Festplatte an passende stellen in das FS auf der Flashkarte
hineinzumounten. Das ist IMHO der erheblich weniger problematische und
meiner Ansicht nach sinnvoller als mit softlinks zu arbeiten.

Aber ich habe so was nicht oft gemacht, oder es ist lànger her darum
frage ich mal nach Risiken und Nebenwirkungen. Oder anderen Ideen?



Ja. "mount -o bind" (bei nicht Linux Systemen, die diese Moeglichkeit
nicht haben, wuerde ich ggfs. ueber etwas wie "NFS-Mounts von localhost"
nachdenken ...).

Tschuess,
Juergen Ilse ()
Ein Domainname ist nur ein Name, nicht mehr und nicht weniger.
Wer mehr hineininterpretiert, hat das Domain-Name-System nicht
verstanden.

Ähnliche fragen