VAXstations 3176 wollen nicht so recht ...

19/08/2012 - 16:13 von Michael Kraemer | Report spam
was für VAXperten:

mir sind zwei VS3176 zugelaufen, die eigentlich ganz
manierlich und daher rettenswert aussehen
(kein Siff, kaum Staub, RAM bis zum Anschlag, GraKas).

Leider mosert die erste beim Selbsttest die FPU
("9") an und bleibt mit der LED-Anzeige hàngen,
welche auf eine kaputte MMU hindeutet ("A").
Gibt's da noch irgendwelche Tricks, die alte
Möhre doch noch zur Mitarbeit zu bewegen
oder ist sie der klassische Teiletràger?

Die zweite scheint besser in Schuss, ausser
dass sich die GraKa mit einem Fehler
"0007.0213" meldet, Bild sieht aber soweit
OK aus. Fremdelt sie evtl mit dem Monitor
(Eizo Röhre)?
Kann man eigentlich minimal-invasiv
(also ohne aufschrauben) feststellen,
ob es eine GPX oder SPX ist?
Das Gehàuse hat kein extra Label,
wàhrend die erste Maschine ausdrücklich mit "SPX"
gekennzeichnet ist, war GPX also der Default?

Weiters ist eine Platte im Spiel (RZ25),
boot dka0
funkt aber nicht.
An eine RS/6000 gehàngt wird sie aber erkannt,
làsst sich per "dd" kopieren und scheint auch
sinnvolles Zeug zu enthalten.
Kann es sein, dass es eine reine Datenplatte
ist, die Rechner wurden vmtl in einem Cluster betrieben?
Kann man das irgendwie am Disk-Image "von aussen"
erkennen?
 

Lesen sie die antworten

#1 Dennis Grevenstein
19/08/2012 - 17:07 | Warnen spam
Michael Kraemer wrote:

Leider mosert die erste beim Selbsttest die FPU
("9") an und bleibt mit der LED-Anzeige hàngen,
welche auf eine kaputte MMU hindeutet ("A").
Gibt's da noch irgendwelche Tricks, die alte
Möhre doch noch zur Mitarbeit zu bewegen
oder ist sie der klassische Teiletràger?



also wahrscheinlich CPU kaputt.

Kann man eigentlich minimal-invasiv
(also ohne aufschrauben) feststellen,
ob es eine GPX oder SPX ist?



bestimmt mit T 50.

Das Gehàuse hat kein extra Label,
wàhrend die erste Maschine ausdrücklich mit "SPX"
gekennzeichnet ist, war GPX also der Default?



Nein, monochrome Grafik war default also gar kein extra
board. monochrome ist onboard.

Weiters ist eine Platte im Spiel (RZ25),
boot dka0
funkt aber nicht.
An eine RS/6000 gehàngt wird sie aber erkannt,
làsst sich per "dd" kopieren und scheint auch
sinnvolles Zeug zu enthalten.
Kann es sein, dass es eine reine Datenplatte
ist, die Rechner wurden vmtl in einem Cluster betrieben?



ja, ist möglich. Wahrscheinlich war es dann eine lokale
swap Platte. Swappen übers 10Mbit Ethernet war damals schon
ausgesprochen uncool.

Kann man das irgendwie am Disk-Image "von aussen"
erkennen?



Linux kann das auf dem image z.B. mit "file". Ob das file von AIX
das kann, was ich nicht. Modernes VMS müsste sowas sogar loopback
mounten können.

gruss,
Dennis

Don't suffer from insanity...
Enjoy every minute of it.

Ähnliche fragen