VB2008 + WebService

30/04/2008 - 22:27 von Hans Schneider | Report spam
Hallo zusammen,

ich habe eine Datenbank im Internet, darauf sollen verschiedene Clients
(WindowsForm, WPF, Silverlight, HTML, usw.) zugreifen.
Jetzt dachte ich mir: für die Datenbankzugriffe machste WebServices, die die
angeforderte Daten als XML zurückliefern.

Frage 1: Ist dies eine sinnvolle Idee?
Frage 2: Wie kann ich auf dem Server eine Connection zu meiner DB
einrichten, die dauerhaft bestehen bleibt?
(Es gibt zB. zwei WebServices: "LeseAdresse" und "LeseBestellungen"
beide brauchen ja ein Connection-Objekt, um die Daten aus der
DB holen zu können. Aus Performancegründen soll nicht immer eine neue
Connection erstellt werden.
Ein Test mit einer Klassenvariable hat leider nicht funktioniert - bei
jedem neuen Aufruf ist diese wieder leer ...)
Frage 3: Bislang erzeuge ich ein DataSet --> mit XMLTextWriter zu einem
Memorystream --> in Byte-Array --> in String Umwandeln und an
den Client zurückliefern. Geht das auch weniger umstàndlich?


Danke für alle Antworten!
 

Lesen sie die antworten

#1 Peter Fleischer
03/05/2008 - 09:15 | Warnen spam
"Hans Schneider" schrieb im Newsbeitrag
news:
Hallo zusammen,

ich habe eine Datenbank im Internet, darauf sollen verschiedene Clients
(WindowsForm, WPF, Silverlight, HTML, usw.) zugreifen.
Jetzt dachte ich mir: für die Datenbankzugriffe machste WebServices, die
die
angeforderte Daten als XML zurückliefern.

Frage 1: Ist dies eine sinnvolle Idee?



Hi Hans,
wenn völlig unterschiedliche Technologieen die gleiche Datenzugriffsschicht
über das netz (Internet bzw. Intranet) nutzen sollen, dann kann es sehr
sinnvoll sein, die Schnittstelle zur Datenzugriffsschicht als WebService
aufzubauen.

Frage 2: Wie kann ich auf dem Server eine Connection zu meiner DB
einrichten, die dauerhaft bestehen bleibt?



Welchen Grund gibt es für eine dauerhafte Verbindung? Warum kann nicht
ConnectionPooling genutzt werden?

(Es gibt zB. zwei WebServices: "LeseAdresse" und "LeseBestellungen"
beide brauchen ja ein Connection-Objekt, um die Daten aus der
DB holen zu können. Aus Performancegründen soll nicht immer eine neue
Connection erstellt werden.



Welche Performancegründe, z.B. bei ConnectionPooling?

Ein Test mit einer Klassenvariable hat leider nicht funktioniert - bei
jedem neuen Aufruf ist diese wieder leer ...)



Aufruf wovon, Instanzierung der Web-Klasse oder Aufruf der Web-Methode?

Frage 3: Bislang erzeuge ich ein DataSet --> mit XMLTextWriter zu einem
Memorystream --> in Byte-Array --> in String Umwandeln und an
den Client zurückliefern. Geht das auch weniger umstàndlich?



Ein DataSet làsst sich serialisieren und kann damit als Rückgabewert einer
WebMethode eingesetzt werden. Die Umwandlung und Rückwandlung macht der
WebService und der in der Anwendung genutzte Proxy.

Viele Gruesse

Peter

Ähnliche fragen