[VB6] grießlich-grausame PaintPicture-Verkleinerung

21/06/2010 - 15:51 von Horst Heinrich Dittgens | Report spam
Ich skaliere ein A4-jpg mit PaintPicture auf eine variable Picturebox-Größe
am Bildschirm und stelle fest, daß flàchige Bereiche des Ausgangsbildes zu
hàßlichen Interferenzen im kleineren Abbild führen. Da das Zielobjekt immer
kleiner ist als das Ausgangsbild kann es ja wohl nicht aus einer internen
Zwischenvergrößerung herkommen. Die Ziel-Bilder sehen auch generell immer
viel pixeliger aus als wenn dieselben Bilder mit einem Grafikprogramm
verkleinert werden. PaintPicture selbst hat ja keine weiteren Parameter zur
Qualitàtsbeeinflussung, wo also kann ich da sonst noch etwas drehen?
 

Lesen sie die antworten

#1 Schmidt
21/06/2010 - 16:27 | Warnen spam
"Horst Heinrich Dittgens" schrieb im Newsbeitrag
news:hvnqr9$95k$02$

Ich skaliere ein A4-jpg mit PaintPicture auf eine variable


Picturebox-Größe
am Bildschirm und stelle fest, daß flàchige Bereiche des Ausgangsbildes zu
hàßlichen Interferenzen im kleineren Abbild führen. Da das Zielobjekt


immer
kleiner ist als das Ausgangsbild kann es ja wohl nicht aus einer internen
Zwischenvergrößerung herkommen. Die Ziel-Bilder sehen auch generell immer
viel pixeliger aus als wenn dieselben Bilder mit einem Grafikprogramm
verkleinert werden. PaintPicture selbst hat ja keine weiteren Parameter


zur
Qualitàtsbeeinflussung, wo also kann ich da sonst noch etwas drehen?



Hast Du (vor dem Aufruf von PaintPicture) schonmal das
GDI-API:
SetStretchBltMode ausprobiert (bzw. gegen den Picture.hDC
abgesetzt)?

Mit dem ParameterFlag auf 4 (= HalfToneStretch) sollte die
Qualitàt besser werden - auch wenn das dann noch nicht ganz
an die Qualitàt eines z.B. Lanczos-Algo heranreicht (welcher
oft in den verschiedenen Grafikprogrammen als "Default-
Stretching-Methode" zum Zuge kommt).


Olaf

Ähnliche fragen