[VB6]Timer und (API)WindowFromPoint

30/07/2010 - 11:35 von Heinz-Mario Frühbeis | Report spam
Hallo!

Es geht dabei im Einzelnen um die Fehlermeldung : "Remoteserver nicht
erreichbar"

Der Timer hat (soll) ein Interval von 100 (haben).
Das ist aber wohl zu schnell, wenn die Dll geschlossen wird. Denn dann kommt
dieser Fehler. Bei einem Interval von 300 kommt der Fehler nicht.

Meine Versuche zur Zeit das abzufangen :
Beim Aufruf von einem ShutDown für die DLL -> Timer.Interval = 0
Im Timer ->
If dieses, oder jener Objekt = Nothing dann keine Anwendung

Dennoch wird aber die Routine im Timer ausgeführt.
Das geht sogar soweit, das wenn ->
If Not vObj Is Nothing Then
DoSomething
' Bei DoSomething ein Fehler auflàuft und wenn ich debugge vObj =
Nothing ist
End If

Meine Frage :
Was kann ich machen das die Routine im Timer *nicht* ausgeführt wird, wenn
der Remote *nicht* zu erreichen ist?

Mit Gruß
Heinz-Mario Frühbeis
 

Lesen sie die antworten

#1 Heinz-Mario Frühbeis
30/07/2010 - 11:41 | Warnen spam
"Heinz-Mario Frühbeis" schrieb ...

If Not vObj Is Nothing Then
DoSomething
' Bei DoSomething ein Fehler auflàuft und wenn ich debugge vObj =
Nothing ist


' DoSomething ist natürlich das Abfragen von WindowFromPoint und dem
Result
' entsprechend eine Änderung an einer Form
End If

Ähnliche fragen