VB6 und Access

26/12/2007 - 14:33 von Sascha | Report spam
Hallo zusammen,
ich schaffe über ADO eine Verbindung zu einer Access-DB. Dabei wird von
Access automatisch eine .ldb erzeugt. Nach Bearbeitung der Datensàtze wird
die Verbindung gelöst (Connenctionstring = "") und zerstört (Set
Con=nothing), um die DB zu komprimieren. Das wird permanent verweigert, da
noch ein Zugriff besteht (tatsàchlich ist die .ldb auch noch da) und ich habe
keine Chance ein compactdatabase einzuleiten. Auch der Versuch die DB oder
die .ldb zu 'killen' scheitert.
Wàre toll, wenn mir jemand weiterhelfen könnte. Jetzt schon lieben Dank -
auch wegen der Feiertage.

Danke für jede Antwort.
Sascha
 

Lesen sie die antworten

#1 Frank Landen
26/12/2007 - 14:51 | Warnen spam
...DB zu komprimieren. Das wird permanent verweigert, da
noch ein Zugriff besteht (tatsàchlich ist die .ldb auch noch da)



Wenn du die Datenbankzugriffe nach folgendem Schema machst, sollte es
eigentlich keine Probleme geben.
Sonst poste einmal deinen Code zum öffnen und schliessen der DB.

Dim mCn As ADODB.Connection
Dim mRs As ADODB.Recordset
Set mCn = New ADODB.Connection
Set mRs = New ADODB.Recordset
mCn.Open "DB" 'Connectionstring
With mRs
.Open "Tabelle", mCn, adOpenKeyset, adLockOptimistic, adCmdTable
While Not .EOF
'...
Wend
.Close
End With
mCn.Close
Set mRs = Nothing
Set mCn = Nothing


Grüße

Frank Landen

Ähnliche fragen