VBA verändert beim Auslesen von Font-Eigenschaften den Font

09/10/2009 - 23:37 von Thomas Wiedmann | Report spam
Hallo,

beim Auslesen von Font-Eigenschaften veràndert VBA (in Word 2000)
merkwürdigerweise den Font - Muster:

Dim formatText As String
Dim rng As Range

With Selection
Set rng = IIf(.Type < wdSelectionNormal, .Range, .Range.Characters.Last)
End With

With rng.Font
formatText = .Name & " " & .Size
...

In der Zeile

formatText = .Name & " " & .Size

wird plötzlich der Font auf Fonteigenschaften zurückgesetzt, die zuvor mal
eingestellt wurden (die Stelle, an der Font geàndert wurde, ergab sich durch
schrittweises Ausführen der VBA-Prozedur).


Woran liegt das?
Wie kann dieses Problem verhindert werden?


Thomas Wiedmann
 

Lesen sie die antworten

#1 Christian Freßdorf
12/10/2009 - 08:21 | Warnen spam
Hallo Thomas

was hat du für einen Bereich markiert?

With Selection
Set rng = IIf(.Type < wdSelectionNormal, .Range, .Range.Characters.Last)
End With



wenn das Leerzeichen nach einem geànderten Wort in der nichtgeànderten
Formatierung vorliegt, wird diese in der IIF-Abfrage angezeigt
(Range.Characters.Last)

Evtl. kann das auch mit der Eigenschaft zusammenhàngen (find ich grad
nicht), dass beim Makrieren eines Wortes per Doppelklick das Leerzeichen
dahinter mitmarkiert wird.


Woran liegt das?



so direkt kann ich das nicht unter Word2000 reproduzieren.
Hier wird die Markierung korrekt angezeigt und nichts genàndert.

Wie kann dieses Problem verhindert werden?



dazu muss man die Ursache erst wissen.

Gruß Christian
~~~~~~~~~~~~
Antworten / Rückmeldungen nur in die NG!
Co-Autor von »Microsoft Word-Programmierung.
Das Handbuch« (MS Press)

Ähnliche fragen