VDSL mit Modem ohne Router

15/01/2010 - 16:30 von Harald Müller | Report spam
Ich möchte ein VDSL Modem ohne Router direkt am PC über das DFÜ-Netzwerk
betreiben und habe damit so meine Probleme. Im Moment sieht es so aus:

Ich habe mir ein Speedport 300HS besorgt und eine gepatchte Firmware
aufgespielt um in den Adminmodus zu kommen, damit ich die Dàmpfung usw
auslesen kann. Das funktioniert so weit und ich sehe auch die Dàmpfung
sowie die Übertragungsgeschwindigkeit. Bei Upload zeigt er mir
allerdings Fehler in der Übertragung an.

Nun meine Fragen:

Sind Übertragungsfehler bei VDSL normal und mit einkalkuliert?

Ist es richtig, dass ich den Speedport 300HS nur als Modem benutzen
kann, wenn meine Netzwerkkarte VLAN kann und ich die ID7 einstelle? Ich
ging eigentlich davon aus, dass die VLAN geschichte Modem intern
geregelt wird.

Gibt es eventuell ein anderes VDSL Modem das die VLAN Geschichte intern
löst, so dass ich ein normales PPOE DFÜ-Netzwerk aufbauen kann?

Viele Dank
Harry
 

Lesen sie die antworten

#1 hannes wendelfinger
15/01/2010 - 18:06 | Warnen spam
On 15.01.2010 16:30, Harald Müller wrote:
Sind Übertragungsfehler bei VDSL normal und mit einkalkuliert?



es sind in allen richtungen fehler einkalkuliert, die mit
fehlerkorrekturmethoden wieder verwertet werden.

Ist es richtig, dass ich den Speedport 300HS nur als Modem benutzen
kann, wenn meine Netzwerkkarte VLAN kann und ich die ID7 einstelle? Ich
ging eigentlich davon aus, dass die VLAN geschichte Modem intern
geregelt wird.



im speedport 300hs wirds nicht intern geregelt wie du festgestellt hast.
niemand behauptete was anderes? zu speedport 300hs anfangszeiten war das
das grundgeraet, und dahinter verteilte die dtag speedport 700 wenn ich
mich recht entsinne. das brachte dann den vlan7 tag.

das speedport 300hs als auch viele andere sind aber kleine
router/rechner auf welchen linsux laeuft, und da gibts sicher
mod-moeglichkeiten welche evtl auch vlan tag mitbringen.

jetzt demnaechst frisch kommt ja die fritze 7390 raus, allerdings ist
das nicht "nur ein modem" (allerdings was ist das schon, selbst das
300hs ist keines).

allnet hat(te) auch diese sphairon (speedport 300hs ist auf gleicher
basis) basierten teile fuer vdsl2, sowohl als vdsl2 slave (alias
speedport 300hs verschnitt), als auch vdsl2 master geraet, welches dann
anstelle eines dslam auf der anderen seite einer einfachen cuda leitung
haengt, sprich gebaeudeverkabelung, usw usw. einfach auf klingeldraht
selber ne vdsl2 strecke aufbauen zwischen master und slave ohne
telcoinvolvierung, zb auf eigengelaende etc.

Gibt es eventuell ein anderes VDSL Modem das die VLAN Geschichte intern
löst, so dass ich ein normales PPOE DFÜ-Netzwerk aufbauen kann?



selber bauen, firmare aka lunix modden und erweitern.

ansonsten gibt der markt auch noch mehr vdsl2 cpes her, nur sehr
exotisch, das ganze ist noch nicht so riesig wie adsl/adsl2+ markt, auch
international kannst da mal schauen, wird wohl sicher kein schnaeppchen
im saturn/mediamarkt sinne sein, bzw einiges an eigenrecherche und
community arbeit.

viel erfolg.

Ähnliche fragen