VDSL, VoIP und Zwangstrennung

27/01/2016 - 22:19 von Stephan Seitz | Report spam
Hallo, zusammen!

Die Umstellung von meinem ADSL-Anschluß (6000kbit/s) auf den VDSL-Anschluß
(100/40Mbit/s) bei 1und1 verlief erfolgreich. Upload und Download sind
besser (natürlich ;-), die anderen Werte haben sich auch nicht
verschlechtert.

Jetzt habe ich aber festgestellt, daß es immer noch nachts eine
Zwangstrennung gibt. Ich nehme mal, daß bedeutet auch einen Abbruch
von VoIP-Verbindungen (Telefon geht ja jetzt leider über VoIP).

Als ich vor kurzem in der Firma einen Telekom-Techniker im Haus hatte,
meinte er, daß es bei der Telekom keine Zwangstrennung mehr gàbe, eben
um Telefonverbindungen auf keinen Fall zu unterbrechen.

Kann das jemand bestàtigen? Wie sieht es bei anderen Betreibern aus?

Shade and sweet water!

Stephan

| Stephan Seitz E-Mail: stse+usenet@fsing.rootsland.net |
| Public Keys: http://fsing.rootsland.net/~stse/keys.html |
 

Lesen sie die antworten

#1 Shinji Ikari
27/01/2016 - 22:26 | Warnen spam
Guten Tag

Stephan Seitz <stse+ schrieb

Jetzt habe ich aber festgestellt, daß es immer noch nachts eine
Zwangstrennung gibt.



Ob das bei 1&1 wirklich so ist kann ich nicht sagen...

Als ich vor kurzem in der Firma einen Telekom-Techniker im Haus hatte,
meinte er, daß es bei der Telekom keine Zwangstrennung mehr gàbe, eben
um Telefonverbindungen auf keinen Fall zu unterbrechen.



Das ist auch falsch, aber es wird nicht mehr nach ca. 24h getrennt
sondern nach ca 180Tagen.

Ähnliche fragen