Veeva kündigt EDC und eSource an und verändert damit das Datenmanagement klinischer Studien

14/10/2016 - 11:24 von Business Wire

Veeva kündigt EDC und eSource an und verändert damit das Datenmanagement klinischer StudienVeeva Vault EDC und Veeva Vault eSource werden sowohl Geschwindigkeit und Datenqualität klinischer Studien verbessern, als auch Kosten und Komplexität senken.

Veeva Systems (NYSE: VEEV) hat heute Veeva Vault EDC und Veeva Vault eSource angekündigt, die ersten Anwendungen für das Datenmanagement klinischer Studien, die auf einer gemeinsamen Cloud-Plattform laufen. Im Zusammenspiel mit Vault CTMS, Vault eTMF und Vault Study Startup erweitert Veeva somit die Veeva Vault Clinical Suite, die industrieweit einzige Suite ganzheitlicher Cloud-Applikationen, um klinische Studien und das zugehörige Datenmanagement vom Beginn der Studie bis zur Archivierung der Ergebnisse zu optimieren.

In weniger als vier Jahren konnte Veeva über 120 klinische Forschungsunternehmen gewinnen. Darunter unter anderem sieben der Top20 Pharmaunternehmen, bei denen Veeva Vault eTMF sogar weltweit installiert wurde. Veeva baut seine Erfolgsbilanz hinsichtlich Innovation und Kundenerfolg weiter aus, indem mit Vault EDC und Vault eSource ein moderner Cloud-Ansatz bereitgestellt wird. Pharmaunternehmen haben jetzt schneller Zugriff auf die hochwertigen Daten, die benötigt werden, um Studien zu beschleunigen.

Seit dem Jahr 2000 hat das Datenvolumen von Phase-III-Studien um mehr als 50 Prozent zugenommen und die Kosten pro Teilnehmer einer Studie haben sich beinahe verdoppelt.1 Traditionelle Electronic Data Capture (EDC)-Systeme erschweren den Prozess, indem sie Personal vor Ort benötigen, welches viel Zeit in das Management der klinischen Daten stecken muss. Das Einrichten der Systeme, Wartung, Inflexibilität und ein Mangel an Integration haben die Fähigkeit der Pharmaindustrie eingeschränkt, während der Studien schnell auf verlässliche Daten zugreifen und auf dieser Basis Entscheidungen treffen zu können.

„Die Medikamentenentwicklung leidet unter Verzögerungen und Ineffizienz, die in großen Teilen auf der Komplexität der Protokolle, der Fragmentierung der Prozesse und dem Einsatz unterschiedlicher, lokaler Lösungen beruht“, sagte Ken Getz, Professor und Direktor an der Tufts University School of Medicine. „Die Integration klinischer Methoden und klinischer Forschungsergebnisse, eine neue Generation technischer eClinical-Lösungen, die klinische Prozesse von Anfang bis Ende zusammenführen sowie Verbesserungen hinsichtlich der Machbarkeit in Bezug auf die Umsetzung des Protokolldesigns werden kritische Erfolgsfaktoren sein, wenn es darum geht Effizienz, Performance und Datenqualität auf eine neue Ebene zu hieven.“

Vault EDC ist eine moderne und anpassungsfähige Cloud-Applikation die speziell mit dem Ziel entwickelt wurde, kritische Workflows in Studienprozessen zu beschleunigen und Echtzeit-Feedback zu ermöglichen. Es bietet einen intuitiven und anwenderfreundlichen Ansatz für Forschungseinrichtungen, Sponsoren und CROs um schnell und bequem auf Daten zugreifen zu können. Dazu fungiert es als zentraler Fokuspunkt aller klinischer Daten und unterstützt zugleich jedweden Versuchsaufbau, egal ob einfach oder extrem komplex.

Kunden können Vault EDC als Stand-Alone-Applikation verwenden oder Electronic Source Data (eSource) in Vault eSource integrieren um Patientendaten direkt in einer leicht zu handhabenden, mobilen Anwendung aufzuzeichnen. Dadurch entfällt nicht nur die Notwendigkeit Patientendaten manuell in ein EDC-System zu übertragen - etwas, das sonst Tage oder Wochen nach der Patientenvisite erfolgt - sondern erspart auch eine zeit- und kostenintensive Datenverifizierung vor Ort durch klinische Prüfer.

Vault EDC und Vault eSource basieren auf einer Open-Cloud-Architektur die es ihnen erlaubt mit klinischen Systemen von Drittanbietern zusammenzuarbeiten. Gemeinsam genutzt bietet Veeva die bislang einzige integrierte Lösung auf einer einzigen Plattform. Dies stellt eine hohe Datenqualität - von der Eingabe in eSource über den gesamten Weg durch das EDC-System- sicher. Dadurch werden die klinischen Prozesse optimiert und die Entwicklungszeit bis zur Marktreife beschleunigt.

„Die Industrie war bislang gezwungen sich mit wenig innovativen, dafür aber komplexen Managementsystemen für klinische Daten zufriedenzugeben“, sagte Henry Levy, Chief Strategy Officer bei Veeva Systems. „Vault EDC und Vault eSource bieten einen innovativen, integrierten Ansatz, der die Datenqualität und den Echtzeitzugriff liefert, die notwendig sind um schneller fundierte Entscheidungen treffen zu können und so Kosten und Komplexität von Studien zu senken.“

Die heutige Meldung unterstreicht Veevas Fokus und Investitionsbereitschaft in diesem wichtigen Markt - der geschätzt weltweit allein für EDC-Lösungen rund eine Milliarde US-Dollar beträgt - um klinische Daten effizienter und effektiver zu verwalten.2 Der Kostenaufwand für diese Initiative wurde in den Finanzausblick des Unternehmens für das Geschäftsjahr 2017 aufgenommen.

Die Veeva Vault Clinical Suite umfasst jetzt auch Vault EDC und Vault eSource sowie Vault CTMS, Vault eTMF und Vault Study Startup. Damit ist sie die umfassendste cloud-basierte Suite für klinische Applikationen, die alle auf einer gemeinsamen Plattform basieren. Zum ersten Mal können Pharmaunternehmen klinische Studien und das Datenmanagement zusammenführen um den gesamten Prozess von Anfang bis Ende zu optimieren.

Außerdem gab Veeva bekannt, dass man das Clinical Leadership Team erweitert hat um die schon bestehende große Kompetenz hinsichtlich der Entwicklung von Cloud-Lösungen weiter zu vertiefen und auch weiterhin Innovationen zu liefern, die die zentralen Herausforderungen der Kunden adressieren. Weitere Informationen finden Sie im heutigen Press Release.

Verfügbarkeit

Veeva Vault EDC ist voraussichtlich ab April 2017 verfügbar, während Veeva Vault eSource voraussichtlich ab Dezember 2017 erhältlich ist.

Weitere Informationen

Mehr zu Veeva Vault EDC finden Sie unter: veeva.com/eu/VaultEDC

Mehr zu Veeva Vault eSource finden Sie unter: veeva.com/eu/VaulteSource

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit den Veeva News auf LinkedIn: linkedin.com/company/veeva-systems

Folgen Sie @Veeva_EU auf Twitter: twitter.com/veeva_eu

Finden Sie Veeva auf Facebook: facebook.com/veevasystems

Über Veeva Systems

Veeva Systems Inc. ist weltweit führend bei cloud-basierter Software für die Life-Sciences-Industrie. Veeva hat sich der Innovation, Produktqualität und dem Kundenerfolg verpflichtet und verfügt über mehr als 400 Kunden, die von den weltweit größten Pharmaunternehmen bis hin zu jungen Biotech-Unternehmen reichen. Der Hauptsitz von Veeva befindet sich in der San Francisco Bay Area mit Niederlassungen in Europa, Asien und Lateinamerika. Weitere Informationen finden Sie auf veeva.com/eu.

Zukunftsbezogene Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen, zur Marktnachfrage und der Akzeptanz von Veevas Produkten und Dienstleistungen, den Auswirkungen der Nutzung von Veevas Produkten und Dienstleistungen sowie den allgemeinen Rahmenbedingungen, insbesondere bezüglich der Life Science Industrie. Alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsbezogenen Aussagen basieren auf Veevas Ergebnissen in der Vergangenheit und den aktuellen Plänen, Einschätzungen und Erwartungen und stellen keine Vorhersagen dar, dass diese Planungen, Einschätzungen oder Erwartungen tatsächlich erfüllt werden.

Diese zukunftsbezogenen Aussagen entsprechen Veevas Erwartungen zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung. Zukünftige Ereignisse können dazu führen, dass sich diese Erwartungen ändern, und Veeva übernimmt keine Verpflichtung dafür, diese zukunftsbezogenen Aussagen dann zu aktualisieren. Diese zukunftsbezogenen Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse stark abweichen. Zusätzliche Risiken und Unsicherheiten, die Veevas finanzielle Ergebnisse beeinflussen können, sind unter den Überschriften "Risikofaktoren" und "Erörterung und Analyse der Vermögens- und Ertragslage der Geschäftsleitung" in den eingereichten Unterlagen des Unternehmens in Formblatt 10-Q für den Zeitraum bis zum 31. Juli 2016, aufgeführt.

Dies befindet sich auf der Website des Unternehmens unter veeva.com im Bereich Investoren und auf der Website der SEC unter sec.gov. Angaben zu weiteren möglichen Risiken, die die tatsächlichen Ergebnisse beeinflussen könnten, werden in anderen Einreichungen enthalten, die Veeva von Zeit zu Zeit bei der SEC vornimmt.

Dies ist eine Übersetzung der Forward-looking Statements der Originalmeldung von Veeva. Im Zweifelsfall ist die englische Version der Forward-looking Statements bindend.

###

1 Ken Getz, Clinical Trial Complexity (Tufts: November 2012) and Penelope K. Manasco, M.D., 10 Things to Speed Development, Lower Costs, and Enhance Quality with Existing Clinical Budgets (MANA RBM: 2016)

2 Transparency Market Research, E-Clinical Solution Software Market: Global Industry Analysis, Size, Share, Growth, Trends and Forecast 2014-2020

Contacts :

Veeva Systems Inc.
Sue Glanville
sue@catalystcomms.co.uk
+44 (0) 7715 817589
oder
Cate Bonthuys
cate@catalystcomms.co.uk
+44 (0) 7746 546773


Source(s) : Veeva Systems

Schreiben Sie einen Kommentar