Velodyne LiDAS Rüstet Sich mit Investitionen von Ford und Baidu für die Revolution bei Selbstfahrenden Systemen

17/08/2016 - 05:08 von Business Wire

Velodyne LiDAS Rüstet Sich mit Investitionen von Ford und Baidu für die Revolution bei Selbstfahrenden SystemenZiel der Anstrengung ist das Retten von Leben.

Velodyne LiDAS Rüstet Sich mit Investitionen von Ford und Baidu für die Revolution bei Selbstfahrenden Systemen

Velodyne LiDAR Inc., das weltweit führende Unternehmen für Light, Detection und Ranging- bzw. LiDAR-Technologie, gab heute den Abschluss einer von der Ford Motor Company [NYSE:F] (“Ford”) und dem führenden chinesischen Suchmaschinenunternehmen Baidu Inc. [Nasdaq:BIDU] (“Baidu”) getätigten Investition in Höhe von insgesamt 150 Millionen US-Dollar bekannt. Diese Investition wird es Velodyne ermöglichen, die Entwicklung und Herstellung von hochleistungsfähigen, kostengünstigen LiDAR-Sensoren für Automobile in kurzer Zeit auszuweiten, dadurch deren massenhaften Einsatz in selbstfahrenden Fahrzeugen und Fahrassistenzsystemen zu beschleunigen und somit deren außerordentlich wichtigen Nutzen zu voranzutreiben.

Dieser Smart News Release enthält Multimedia. Vollständige Veröffentlichung hier ansehen: http://www.businesswire.com/news/home/20160816006369/de/

Roadmap to Automation - Driver Driven to Driverless Vehicles (Graphic: Business Wire)

Roadmap to Automation - Driver Driven to Driverless Vehicles (Graphic: Business Wire)

In den vergangenen zehn Jahren entwickelte Velodyne vier Generationen hybrider Solid-State LiDAR-Systeme, die eigenentwickelte Software und Algorithmen des Unternehmens enthalten. Diese werten über genaue laserbasierte Sensoren umfangreiche Umgebungsdaten aus und erstellen daraus hochauflösende digitale 3-D-Bilder, die zur Kartierung, Lokalisierung, Objekterkennung und Kollisionsvermeidung verwendet werden. Die LiDAR-Lösungen von Velodyne können 300.000 bis 2,2 Millionen Datenpunkte pro Sekunde produzieren, mit einer Reichweite von bis zu 200 Metern bei einer Geneuigkeit im Zentimeterbereich. Die hochleistungsfähige LiDAR-Technologie des Unternehmens wird von OEMs und Rideshare-Kunden als kritisches Element bei der Entwicklung vollständig selbstfahrender Fahrzeuge gesehen.

LiDAR ist auch weiterhin der wichtigste Sensor für den sicheren Betrieb selbstfahrender Fahrzeuge”, sagte David Hall, Gründer und CEO von Velodyne LiDAR. „Diese Investition wird die Kosten für LiDAR-Sensoren von Velodyne schneller senken, wodurch die Sensoren leichter zugänglich werden und der massenhafte Einsatz von vollständig selbstfahrenden Fahrzeugen möglich wird. Wir sind entschlossen, die Sicherheit selbstfahrender Fahrzeuge schnellstmöglich zu verbessern und die Leistungsfähigkeit autonomer Systeme zu erhöhen.”

„Die Kosten sollen so niedrig sein, dass sie in allen Autos Einsatz finden. Wir wollen die Welt von Millionen Autofahrern sicherer machen” sagte Marta Hall, President of Business Development bei Velodyne.

„Schon von Beginn unseres Programms selbstfahrende Fahrzeuge betrachteten wir LiDAR aufgrund seiner Erfassungsfähigkeiten und der Art, wie es Radar und Kameras ergänzt, als zentrales Element” sagte Raj Nair, Executive Vice President, Product Development und Chief Technical Officer bei Ford. „Die Partnerschaft zwischen Ford und Veldoyne besteht schon seit vielen Jahren. Mit unserer Investition unterstreichen wir unser Ziel, selbstfahrende Fahrzeuge für Kunden aus aller Welt verfügbar zu machen.”

Auch Baidu hat sich der Vision von Velodyne verschrieben, die Sicherheit selbstfahrender Fahrzeuge weltweit zu verbessern. Baidu hat hierbei vor allem den heimischen Markt in China im Blick. Dort testet das Unternehmen bereits seine Flotte selbstfahrender Fahrzeuge. „Baidu entwickelt selbstfahrende Fahrzeuge mit dem Ziel, die Insassensicherheit zu erhöhen und Verkehrsstaus und die Verschmutzung durch den Straßenverkehr in China zu reduzieren”,sagte Jing Wang, Senior Vice President und General Manager der Abteilung Autonomes Fahren von Baidu. „Unsere Investition wird unseren Anstrengungen in puncto autonomes Fahren mit den unserer Ansicht nach besten derzeit auf dem Markt erhältlichen LiDAR-Sensoren Schub verleihen und die Entwicklung von hochmodernen LiDAR-Sensoren bei Velodyne vorantreiben.”

Velodyne erwartet in den nächsten Jahren eine exponentielle Zunahme des Einsatzes von LiDAR-Sensoren in selbstfahrenden Fahrzeugen und Fahrassistenzsystemen, was für hohes Umsatzwachstum sorgen wird. Um die große Nachfrage nach Velodyne-Produkten zu befriedigen, wird das Unternehmen seine Ressourcen in den Bereichen Konstruktion und Herstellung ausweiten. Im Rahmen dieser Finanzierungsrunde durch Minderheitsbeteiligte plant das Unternehmen, sein Board of Directors um zwei unabhängige Führungskräfte der Branche zu erweitern. Velodyne konzentriert sich weiterhin darauf, seine führende Position in der Entwicklung der LiDAR-Technologie und deren Vermarktung auszubauen und arbeitet hierbei mit den besten OEM-Herstellern der Automobilbranche und Rideshare-Partnern zusammen, um die weltweite Beförderungssicherheit und -effizienz zu verbessern.

Morgan Stanley wurde im Rahmen der Transaktion als der alleinige Platzierungsagent tätig.

Über Velodyne:

Das 1983 von David Hall gegründete Unternehmen Velodyne Acoustics Inc. mischte zunächst durch Halls patentierte Erfindung eines nahezu verzerrungsfreien servogesteuerten Subwoofers den Premium-Audio-Markt auf. Velodyne setzte in der Autoindustrie die Maßstäbe für den Premium-Bass-Sound. Anschließend griff Hall auf sein Wissen über Robotik und 3-D-Visualisierungssysteme bei der Erfindung bahnbrechender Sensortechnik für selbstfahrende Autos und 3-D-Kartierung zurück und stellte 2005 den HDL-64-Solid-State-Hybrid-LiDAR-Sensor vor. Bis 2007 hatte Hall den Schwerpunkt der Tätigkeit von Velodyne auf LiDAR-Sensoren verlagert, die schnell von branchenführenden Unternehmen auf diversen Endmärkten angenommen wurden.

Velodynes LiDAR-Sparte entwickelte sich zum führenden Anbieter von Solid-State-Hybrid LiDAR-Sensortechnologie, die in verschiedenen kommerziellen Anwendungen eingesetzt wird, darunter autonome Fahrzeuge, Fahrzeugsicherheitssysteme, mobile 3D-Kartierung, 3D-Luftkartierung und Sicherheit. Der kompakte leichte HDL-32E-Sensor ist erhältlich für Einsätze unter anderem auch in UAVs. Der VLP-16 LiDAR Puck hingegen ist ein 16-Kanal-Sensor, der deutlich kleiner und wesentlich günstiger ist als Sensoren früherer Generationen. In Kürze wird das das Unternehmen den "Ultra Puck" auf den Markt bringen, dessen Spezifikationen vergleichbar mit denen des HDL-64 sind, der mit seinem kleineren Gehäuse jedoch speziell für die Fahrzeugindustrie entworfen wurde. Weiterführende Information zur Technologie inklusive der Whitepapers erhalten Sie unter http://www.velodynelidar.com.

Über Ford:

Die Ford Motor Company mit Sitz in Dearborn, Michigan ist ein globales Automobil- und Mobilitätsunternehmen. Kerngeschäft des Unternehmens mit über 203.000 Mitarbeitern an 67 Standorten ist die Entwicklung, Herstellung, Vermarktung, Finanzierung, Wartung und Reparatur von PKW, LKW, SUV und elektrifizierten Fahrzeugen der Marke Ford sowie der Luxusfahrzeuge der Marke Lincoln. Gleichzeitig nimmt Ford sich eröffnende Chancen wahr, und zwar mit Hilfe von Ford Smart Mobility, dem Plan des Unternehmens, sich als führend bei Konnektivität, Mobilität, selbstfahrenden Fahrzeugen, Kundenerlebnis und Daten und Analytik zu positionieren. Das Unternehmen bietet Finanzdienstleistungen über die Ford Motor Credit Company an. Weitere Informationen zu Ford, den Produkte des Unternehmens weltweit oder der Ford Motor Credit Company finden Sie unter www.corporate.ford.com.

Über Baidu:

Baidu Inc. ist die führende chinesischsprachige Internetsuchmaschine. Als technologiebasiertes Medienunternehmen hat Baidu es sich zum Ziel gesetzt, die bestmögliche gezielte Suche anzubieten. Außer der individuellen Internetsuche bietet Baidu auch eine Plattform für Unternehmen, die diesen Zugang zu potenziellen Kunden verschafft. ADR von Baidu werden unter dem Symbol "BIDU" im NASDAQ Global Select Market gehandelt. Derzeit entsprechen zehn ADR einer Aktie der Klasse A.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Velodyne LiDAR
Laurel Nissen
lnissen@velodyne.com
oder
Porter Novelli/Voce
Andrew Hussey
Andrew.hussey@porternovelli.com


Source(s) : Velodyne LiDAR, Inc.

Schreiben Sie einen Kommentar