Veraltete NFS-Dateizugriffsnummer - stale file handle

10/12/2010 - 13:03 von Thomas Barth | Report spam
Hallo,
ich habe bei zwei Hosts ein Laufwerk (md3000i, RAID6) über open-iscsi
eingebunden (/dev/sdb). Mit parted legte ich eine Partition (/dev/sdb1)
und anschließend mit gpt gelabelt das Dateisystem ext3 an. Mir werden
3.0T Speicherplatz auf beiden Hosts angezeigt.
Dann wollte testen, ob es bei der gemeinsamen Nutzung dieses Laufwerks
zu Konflikten kommen kann. Dazu habe ich ganz einfach zwei größere
Dateien jeweils von beiden Hosts aus in das selbe Verzeichnis des
Laufwerks kopiert.
Die von Host1 kopierte Datei kann ich dann im Verzeichnis von beiden
Hosts aus sehen. Die von Host2 kopierte Datei sehe ich nur vom selben
Hosts. Das ist das eine Problem. Wenn ich das Laufwerk auf Host2
unmounte und dann wieder mounte, erscheinen bei beim Benutzernamen und
Benutzerrechten nur Fragezeichen. Wenn ich versuche, diese Datei zu
löschen, erhalte ich die Meldung "Entfernen von ... nicht möglich:
veraltete NFS-Dateizugriffsnummer". Bei dem Aufruf von lsattr erscheint
die Meldung "Veraltete NFS-Dateizugriffsnummer beim Auslesen des Status
von ...".
Diese Probleme habe ich nicht unter Host1. Hier kann ich auch nach dem
remounten die Datei löschen. Die Attribute der Datei werden korrekt
angezeigt.

Host1 ist mein Desktop-Rechner noch mit Ubuntu 9.10. Host2 ist Debian
Lenny, gestartet in einer virtuelle Box (VirtualBox) unter Host1. Ich
wollte so eigentlich den MD3000i testen. Der soll spàter zwei PE2950,
ebenfalls mit Debian Lenny, erweitern.

Kann der Fehler damit zu tun haben, dass in der Testumgebung Debian
Lenny nur in einer virtuellen Box gestartet wurde? Die Datei bekomme ich
jedenfalls nur noch los, wenn ich das Dateisystem neu anlege.

Gruß, Thomas B
 

Lesen sie die antworten

#1 Michael Baeuerle
10/12/2010 - 16:57 | Warnen spam
Thomas Barth wrote:

ich habe bei zwei Hosts ein Laufwerk (md3000i, RAID6) über open-iscsi
eingebunden (/dev/sdb). Mit parted legte ich eine Partition (/dev/sdb1)
und anschließend mit gpt gelabelt das Dateisystem ext3 an. Mir werden
3.0T Speicherplatz auf beiden Hosts angezeigt.
Dann wollte testen, ob es bei der gemeinsamen Nutzung dieses Laufwerks
zu Konflikten kommen kann. Dazu habe ich ganz einfach zwei größere
Dateien jeweils von beiden Hosts aus in das selbe Verzeichnis des
Laufwerks kopiert.



Du hast das ext3 auf beiden Hosts gleichzeitig via iSCSI gemountet?
Oder nur auf einem via iSCSI und auf dem anderen via NFS?


Micha

Ähnliche fragen