Verbatim BD-R anorganische HTL-Schicht?

09/11/2016 - 20:28 von Norbert Mueller | Report spam
Hallo NG,

bisher habe ich meine selbstgedrehten HD-Videos über Festplatte und
Mediaplayer abgespielt und bin erst kürzlich auf BluRay eingestiegen, um
meine Aufnahmen auch an meine Freunde verteilen zu können. Deshalb meine
Frage:

Ich verwende derzeit Rohlinge Verbatim BD-R 25GB Datalife Imprimable
Verbatim #43812 (50er und 25er Stapel), finde aber bis jetzt keinen
Hinweis, ob das HTL (High to Low, also mit anorganischer=mineralischer
Tràgerschicht) sind.

Die Haltbarkeit soll ja bei HTL-Rohlingen höher sein.
http://www.elektronik-kompendium.de...312171.htm

Hier findet sich auch kein Hinweis:
http://www.verbatim.de/de/prod/bd-r...3812/?conD


Gruß,
Norbert Müller
 

Lesen sie die antworten

#1 Arno Welzel
10/11/2016 - 08:37 | Warnen spam
Norbert Mueller schrieb:

bisher habe ich meine selbstgedrehten HD-Videos über Festplatte und
Mediaplayer abgespielt und bin erst kürzlich auf BluRay eingestiegen, um
meine Aufnahmen auch an meine Freunde verteilen zu können. Deshalb meine
Frage:

Ich verwende derzeit Rohlinge Verbatim BD-R 25GB Datalife Imprimable
Verbatim #43812 (50er und 25er Stapel), finde aber bis jetzt keinen
Hinweis, ob das HTL (High to Low, also mit anorganischer=mineralischer
Tràgerschicht) sind.



Wenn es keine BD RE sind, dann sind sie sehr wahrscheinlich LTH. Denn
HTL wird praktisch nur noch bei RE-Medien verwendet, weil
"Wiederbeschreibbar" mit LTH schlicht nicht machbar ist.

Wenn Dir Haltbarkeit wichtiger ist, als der Preis, nimm M-Disc. Die gibt
es auch als BD-R-Medien und die sind ganz sicher *nicht* LTH.


Arno Welzel
https://arnowelzel.de
http://de-rec-fahrrad.de
http://fahrradzukunft.de

Ähnliche fragen