Verbindung mit SQL 2008 Standardinstanz

13/06/2009 - 12:49 von Dirk Breyer | Report spam
Ich will mich mit Access 2007 ADP mit SQL 2008 Express und auch mal mit SQL
2008 Standard-Edition verbinden.

Beim verbinden von ADP wie auch von Management Studio mit dem SQL Server:

Bei der Express Edition muss ich bei der Standardinstanz den Instanznamen
angeben: Servername\Instanzname
Bei der Standard Edition darf ich bei der Standardinstanz den Instanznamen
NICHT angeben, sonst geht keine Verbindung.
Bei der Standard Edition bei einer benanntem Instanz muss ich wieder den
Instanznamen angeben.
Bin etwas verwirrt!

Warum darf ich bei Standard Edition mit Standardinstanz den Instanznamen
nicht angeben???
Und wie kann man herausfinden, ob sich ein Kunde mit einer Standatdedition
und Standardinstanz verbinden will??

Danke

Gruss
Dirk
 

Lesen sie die antworten

#1 Elmar Boye
13/06/2009 - 17:22 | Warnen spam
Hallo Dirk,

"Dirk Breyer" schrieb ...
Ich will mich mit Access 2007 ADP mit SQL 2008 Express und auch mal mit SQL 2008 Standard-Edition verbinden.



Was sich zunàchst nicht unterscheidet, SQL Server Express ist
ein vollwertiger SQL Server - die Einschrànkungen spielen beim
Zugriff via Access (ADP oder ODBC) keine Rolle.

Bei der Express Edition muss ich bei der Standardinstanz den Instanznamen angeben: Servername\Instanzname
Bei der Standard Edition darf ich bei der Standardinstanz den Instanznamen NICHT angeben, sonst geht keine Verbindung.



Eine Standard-Instanz ist auch bei SQL Server Express möglich,
auch wenn der Setup im Standard eine benannte Instanz SQLEXPRESS
vorschlàgt.
Ebenso kannst Du eine Standard-Edition als benannte Instanz
installieren, der Name kann nur entfallen, wenn es der erste
SQL Server für den Rechner ist (und hàufig auch der einzige bleibt).

Der Name ist für benannte Instanzen ist Pflicht, ebenso wie
das Fehlen bei einer Standard-Instanz.

Warum darf ich bei Standard Edition mit Standardinstanz den Instanznamen nicht angeben???



Dies ergibt sich aus der Historie, da benannte Instanzen erst
mit SQL Server 2000 eingeführt wurden - zu vor ging nur eine SQL Server
auf einem Rechner - und eine Möglichkeit gefunden werden mußte,
eine Unterscheidung zu treffen - ohne wiederum àltere Anwendungen
zu stören, die von benannten Instanzen nichts wußten.

(Beim SQL Server 2008 Setup findet man mittlerweile zwar die
Anage MSSQLSERVER für eine Standard-Instanz, dies wird aber
nicht durch alle Schnittstellen als Namenskonention akzeptiert.)

Und wie kann man herausfinden, ob sich ein Kunde mit einer Standatdedition und Standardinstanz verbinden will??



Editionen (Leistungsumfang des SQL Servers) und Instanzen (Name desselben)
sind also unterschiedliche Dinge.

Gruß Elmar

Ähnliche fragen