Forums Neueste Beiträge
 

Verbindung SQL 2005 und SQL 2000

26/11/2007 - 10:39 von Hubert Gallobitsch | Report spam
Hallo miteinander!

Ich habe eine Adress-DB auf SQL 2000 laufen. Auf einem SQL 2005 làuft eine
Anwendung, die Daten in dieser Adress-DB àndern/löschen/hinzufügen kann.
Jetzt habe ich einen Verbindungsserver am 2005er eingerichtet. Ein Update
eines
Datensatzes per Stored-Procedure auf dem 2000er dauert 20-30 Sekunden
(Stored-Procedure
làuft in 2005er-DB). So ein Update direkt auf dem 2000er-Server làuft im
ms-Bereich.

Was kann da sein?
(SQL 2005 làuft noch mit SP1)

Gruß
Hubert
 

Lesen sie die antworten

#1 Elmar Boye
27/11/2007 - 10:06 | Warnen spam
Hallo Hubert,

Hubert Gallobitsch schrieb ...
Ich habe eine Adress-DB auf SQL 2000 laufen. Auf einem SQL 2005 làuft eine
Anwendung, die Daten in dieser Adress-DB àndern/löschen/hinzufügen kann.
Jetzt habe ich einen Verbindungsserver am 2005er eingerichtet. Ein Update
eines Datensatzes per Stored-Procedure auf dem 2000er dauert 20-30 Sekunden
(Stored-Procedure làuft in 2005er-DB). So ein Update direkt auf dem
2000er-Server làuft im ms-Bereich.

Was kann da sein?
(SQL 2005 làuft noch mit SP1)



Das kapseln in einer Stored Procedure selbst ist weniger von Bedeutung,
als der Ausführungsplan, der für die Remote Abfrage verwendet wird.

Denn die lange Ausführungsdauer kann darauf hinweisen, dass der
SQL Server 2005 (zu)viele Daten abruft, um die Daten zu aktualisieren.

Anstatt eines UPDATE mit Angabe der Tabellen kann eine direkte
Aktualisierung via
EXEC [SQL Server 2000 Instanz].Datenbank..sp_executesql
N'UPDATE...', N'@p1 ...', @p1
schneller sein.

Gruss
Elmar

Ähnliche fragen