Forums Neueste Beiträge
 

Vereinigung vor Quotient?

19/02/2008 - 14:46 von earthnut | Report spam
Ich habe hier einen Ausdurck der folgenden Form:

T = E u V / ~ (eher T = E u V/~ geschrieben)

Offensichtlich ist damit

T = (E u V)/~

gemeint. Also T ist die Vereinigung von E und V, modulus einer
Äquivalenzrelation ~.

Für mich sieht das optisch aber eher wie

T = E u (V/~)

aus. (Was aber in meinem Fall kein Sinn macht, da ~ Elemente aus E und V
in Beziehung setzt.)

Gibt es da eine übliche Konvension, was die Prioritàten von Vereinigung
und Quotientenbildung bei Mengen betrift, also hier "u vor /" oder
sowas?

Danke

Bastian
 

Lesen sie die antworten

#1 Hero Wanders
19/02/2008 - 15:18 | Warnen spam
Hallo,

Gibt es da eine übliche Konvension, was die Prioritàten von Vereinigung
und Quotientenbildung bei Mengen betrift, also hier "u vor /" oder
sowas?



Ich schreibe normalerweise die Menge übe die Äquivalenzklassen gebildet
werden etwas höher und die Äquivalenzrelation etwas niedriger.
Also A/~ und A ein wenig nach oben und ~ ein wenig nach unten
verschoben. Dadurch wird die "Klammerung" klar.
Ansonsten würde ich sagen, dass / stàrker bindet als Vereinigung.
In deinem Kontext hast du ja aber schon so herausgefunden, was es
bedeuten muss.

Gruß
Hero

Ähnliche fragen