Vergleich Accelerometer SCA3000-E0x vs. LIS3LV02DL?

13/04/2009 - 21:51 von Falk Willberg | Report spam
Es würde mich interessieren, ob jemand diese Beschleunigungssensoren
miteinander verglichen hat.

Meine Messungen ergeben nàmlich, daß beide Sensoren im Rahmen des
Meßverfahrens[0] die gleiche Empfindlichkeit, gleiche Linearitàt und
gleichen Offset haben. Aber der SCA3000 rauscht in Ruhe mit +/- 6 LSB
und der LIS3LV02DL mit +/-1,5 LSB.

Bevor ich jetzt das vom Kunden vorgegebene Layout für den SCA3000 (nach
Herstellervorschlag mit AGND und DGND...) auf Fehler prüfe, frage ich
auch mal hier nach. Der SCA3000 (25€/Stck.) ist nàmlich mit +/-1mG Noise
spezifiziert, der LIS3 (9€/Stck.) nur als "Low Noise" :-)

Der LIS3 ist dazu noch als toter Kàfer angetüddelt, was im Zweifel
(durchaus gewollt) schlechtere Resultate ergibt, als auf PCB mit
ordentlichem Layout.

Falk
[0]Auf gleichem PCB, gleiche Stromversorgung, digitale IO, mal in Ruhe,
mal im PKW an Datenlogger. Acht samples/s, ein Datensatz/s.
An Enfield Diesel seems to do an even better job than a Harley at
converting fuel into noise without much unwanted speed!
 

Lesen sie die antworten

#1 Waldemar Krzok
14/04/2009 - 13:49 | Warnen spam
Falk Willberg schrieb:
Es würde mich interessieren, ob jemand diese Beschleunigungssensoren
miteinander verglichen hat.

Meine Messungen ergeben nàmlich, daß beide Sensoren im Rahmen des
Meßverfahrens[0] die gleiche Empfindlichkeit, gleiche Linearitàt und
gleichen Offset haben. Aber der SCA3000 rauscht in Ruhe mit +/- 6 LSB
und der LIS3LV02DL mit +/-1,5 LSB.

Bevor ich jetzt das vom Kunden vorgegebene Layout für den SCA3000 (nach
Herstellervorschlag mit AGND und DGND...) auf Fehler prüfe, frage ich
auch mal hier nach. Der SCA3000 (25€/Stck.) ist nàmlich mit +/-1mG Noise
spezifiziert, der LIS3 (9€/Stck.) nur als "Low Noise" :-)

Der LIS3 ist dazu noch als toter Kàfer angetüddelt, was im Zweifel
(durchaus gewollt) schlechtere Resultate ergibt, als auf PCB mit
ordentlichem Layout.

Falk
[0]Auf gleichem PCB, gleiche Stromversorgung, digitale IO, mal in Ruhe,
mal im PKW an Datenlogger. Acht samples/s, ein Datensatz/s.



Wir benutzen den LIS3 seit ein paar Jahren, inklusive auf der ISS und
haben damit keine Probleme. Grundrauschen ist vergleichbar mit den von
Dir gemessenem. Der SCA3000 haben wir ein mal angeschaut und als zu
schlecht und zu teuer erachtet. Die Langzeitstabilitàt ist auch ziemlich
gut. Der Offset schwimmt etwas, aber mit entsprechender Software làßt
sich sehr gut kompensieren. Die Beschaltung ist bei uns ziemlich
trivial: aktiver RC-Tiefpass-Filter bei 30Hz und ein
Pegelschifter-Verstàrker um 1V/g bei 0g = 0V zu haben (alles mit AD824).
Dieses Ding ist u.A. auf der ISS als Teil eines Experimentes seit ca 6
Jahren in Betrieb.

Waldemar

Ähnliche fragen