Vergrößern des Systemwiederherstellungsbereiches möglich?

07/08/2008 - 08:02 von Erich Seidenschmiedt | Report spam
Hallo NG, im XP habe ich die Größe des Festplattenplatzes, welcher für
Systemwiederherstellungen reserviert wird, àndern (sprich bei Bedarf
vergrößern) können. Wenn ich die Vista-Hilfe richtig lese, ist das bei
Vista nicht mehr möglich. Das Unangenehme ist nàmlich daß ich
Systemwiederherstellungspunkte nur bis ca. 3 Tage zurück habe, obwohl meine
System-HD 750GB groß ist. Wer weiß Rat?
lg Erich
 

Lesen sie die antworten

#1 Helmut Rohrbeck
07/08/2008 - 09:54 | Warnen spam
Erich Seidenschmiedt schrieb:

Hallo NG, im XP habe ich die Größe des Festplattenplatzes, welcher für
Systemwiederherstellungen reserviert wird, àndern (sprich bei Bedarf
vergrößern) können. Wenn ich die Vista-Hilfe richtig lese, ist das
bei Vista nicht mehr möglich. Das Unangenehme ist nàmlich daß ich
Systemwiederherstellungspunkte nur bis ca. 3 Tage zurück habe, obwohl
meine System-HD 750GB groß ist. Wer weiß Rat?



Deine Systempartition ist viel zu groß. Die Systemwiederherstellung
benutzt maximal 15 % des verfügbaren Speicherplatzes für
Wiederherstellungspunkte und Schattenkopien des Laufwerks.
Meine Systempartition ist z. B. 40 GB groß, da sind immer
7 Wiederherstellungspunkte verfügbar. Bei Dir sind aufgrund
der Laufwerksgröße auch die Schattenkopien viel größer und
belegen mehr Speicherplatz.

Ich speichere umfangreiche Dateien, z. B. Videos, Musik und Bilder
auf einer 2. Partition, die nicht in die Systemwiederherstellung
einbezogen wird.

Bei Dir kommt evtl. die Systemwiederherstellung gar nicht richtig
zum Zuge. Sie wird bei jedem Systemstart gestartet und ausgeführt,
wenn das System mindestens 10 Minuten im Leerlauf ist. Wenn durch
Benutzeraktivitàt kein Leerlauf vorhanden ist, wird eine neue
Aufgabe angelegt, die eine bereits begonnene Wiederherstellung
fortsetzt. Wenn Du als Benutzer also Dein System startest,
Programme ausführst und wieder herunterfàhrst, ohne dass ein
Leerlauf aufgetreten ist, wird auch kein Systemwiederherstellungs-
punkt erzeugt. Es könnte also sein, dass die für Dein Riesenlaufwerk
vorgesehene Systemwiederherstellung mehrere Tage braucht oder
nie abgeschlossen wird.

Öffne mal Verwaltung => Aufgabenplanung => Aufgabenplanungsbibliothek
=> Microsoft => Windows => SystemRestore und warte, bis diese
Aufgabe geladen und angezeigt wird. Klicke auf die Registerkarte
"Verlauf", da siehst Du, was sich in letzter Zeit abgespielt hat.
,-- [ Wenn dort z. B. steht: ]
| Die Aufgabenplanung konnte die Aufgabe
| "\Microsoft\Windows\SystemRestore\SR" nicht wie geplant starten.
| Die Instanz "{0d1d16ce-5db5-49be-900b-73caf686023a}" wird jetzt
| entsprechend der Konfigurationsoption gestartet (Start der
| Aufgabe bei Verfügbarkeit, wenn der Plan nicht eingehalten wurde).
`--
Deutet das darauf hin, dass ein vorheriger Wiederherstellungspunkt
noch nicht fertiggestellt ist und die Erstellung fortgesetzt wird.
Wenn die Fortsetzung innerhalb von 3 Tagen nicht abgeschlossen
werden kann, wird sie abgebrochen und ein neuer SW-Punkt angefangen.
Auch dieser wird unter Umstànden nie abgeschlossen. Das führt
letztendlich dazu, dass nur wenige oder gar keine SW-Punkte
angelegt werden.

Helmut Rohrbeck www.helmrohr.de
Mail nur über das Kontaktformular
auf meiner Webseite!

Ähnliche fragen