Verhalten eines MTAs bei A- und AAAA-Records

06/12/2007 - 21:45 von Holger Marzen | Report spam
Wenn zum Namen des am höchsten priorisierten MX sowohl ein A- als auch
ein AAAA-Record gehört, was passiert dann, wenn die v6-Connectivity
gestört ist? Probiert der sendende MTA dann auch die v4-Adresse, oder
wechselt er zum nàchsten MX?
 

Lesen sie die antworten

#1 Andre Grueneberg
06/12/2007 - 23:57 | Warnen spam
Holger Marzen wrote:
Wenn zum Namen des am höchsten priorisierten MX sowohl ein A- als auch
ein AAAA-Record gehört, was passiert dann, wenn die v6-Connectivity
gestört ist? Probiert der sendende MTA dann auch die v4-Adresse, oder
wechselt er zum nàchsten MX?



Es dürfte wohl schwierig sein, das generell zu beantworten.
Aber RFC2821 folgend, sollten der sendende MTA alle zu MXen gehörenden
IP-Adressen nacheinander durchprobieren ... natürlich sortiert nach
Prioritàt.

Von Exim kann ich sagen, dass es sich entsprechend verhàlt.

Andre
Conscience is what hurts when everything else feels so good.

Ähnliche fragen