Verhalten nach Datenbank-Crash

25/04/2010 - 18:31 von Michael Gunske | Report spam
Hallo,

ich hatte aktuell einen recht vollstàndigen Crash der XP-Datenbank.
Löschen der IX1-Dateien oder Reparatur einzelner MPUFFER-Dateien hat nicht
geholfen, ich musste sàmtliche MPUFFER reparieren und neu einlesen (wie in
der Doku beschrieben). Das hat soweit geholfen.

Habe dann zur Vorsicht sàmtliche E-Mails, die noch in den Eingangs-Bretter
waren, exportiert und in ein altes Backup eingelesen, so daß ich zumindest
eine stabile Fassung habe - allerdings sind da gesendete Mails seit dem
Backup nicht dabei.

Frage: Wie stabil ist die Reparatur der Datenbank? Macht es eher Sinn, mit
der reparierten Version zu arbeiten oder ist es besser, das alte Backup zu
nehmen?

Grüße
Michael
 

Lesen sie die antworten

#1 Hans-Juergen Taenzer
25/04/2010 - 20:55 | Warnen spam
Michael Gunske schreibt:

ich hatte aktuell einen recht vollstàndigen Crash der XP-Datenbank.



Was war die Ursache?

Habe dann zur Vorsicht sàmtliche E-Mails, die noch in den
Eingangs-Bretter waren, exportiert und in ein altes Backup
eingelesen, so daß ich zumindest eine stabile Fassung habe -
allerdings sind da gesendete Mails seit dem Backup nicht dabei.

Frage: Wie stabil ist die Reparatur der Datenbank?



Wenn X/S/N keine Probleme zeigt, ist die Datenbank zumindest technisch in
Ordnung.

Macht es eher Sinn, mit der reparierten Version zu arbeiten oder ist es
besser, das alte Backup zu nehmen?



Warum nimmst Du nicht nicht Dein Backup als Basis, und importierst in
diese Version alle MPUFFER.* aus Deiner aktuelleren, reparierten Version,
und machst anschliessend ein W/L um die Dupes zu löschen?
Das hàtte den Vorteil, dass Deine selbstgeschriebenen Mails, soweit sie im
alten Backup enthalten sind, dann dort sind, wo sie hingehören, nàmlich im
MPUFFER.10, und die korrespondierenden Informationen in der MSGS.DB1
korrekt sind.

Hans-Jürgen

Ähnliche fragen