Verhältnis Materialdicke und Belastbarkeit

01/09/2011 - 05:17 von Frank | Report spam
Hallo NG,

ich bin Laie, über eine einfache Antwort auf meine Frage würde ich mich
freuen ...

Es geht darum in welchem Verhàltnis sich die Dicke oder der Durchmesser
eines Stahltràgers àndert, wenn sich die maximale Belastbarkeit
verdoppelt. Wenn beispielsweise ein Laufkran/Hàngekran max. 10 Tonnen
heben kann, hat der Stahltràger an dem der Haken hàngt eine bestimmte
Stahltdicke. Wieviel dicker muss dieser Tràger des Krans sein, wenn der
Kran 20 Tonnen heben können soll?

Es kommt sicher noch auf viele andere Faktoren an, die Form des Tràgers
usw. Um das geht es mir nicht, sondern nur um das Verhàltnis
Materialdicke zu max Belastbarkeit bei Zug-/Hàngebelastung. Ich kann
meine Frage höchstens noch so stellen: Zwischen zwei Sàulen hàngt ein
Stabstahl. In der Mitte hàngt ein Gewicht. Wie viel Dicker muss der
Stabstahl sein wenn das maximale Gewicht doppelt so hoch ist? Auch
doppelt so dick?

Danke
Frank
 

Lesen sie die antworten

#1 Heinz Blüml
01/09/2011 - 06:52 | Warnen spam
On Thu, 01 Sep 2011 05:17:24 +0200, Frank wrote:

Hallo NG,

ich bin Laie, über eine einfache Antwort auf meine Frage würde ich mich
freuen ...

Es geht darum in welchem Verhàltnis sich die Dicke oder der Durchmesser
eines Stahltràgers àndert, wenn sich die maximale Belastbarkeit
verdoppelt. Wenn beispielsweise ein Laufkran/Hàngekran max. 10 Tonnen
heben kann, hat der Stahltràger an dem der Haken hàngt eine bestimmte
Stahltdicke. Wieviel dicker muss dieser Tràger des Krans sein, wenn der
Kran 20 Tonnen heben können soll?

Es kommt sicher noch auf viele andere Faktoren an, die Form des Tràgers
usw. Um das geht es mir nicht, sondern nur um das Verhàltnis
Materialdicke zu max Belastbarkeit bei Zug-/Hàngebelastung. Ich kann
meine Frage höchstens noch so stellen: Zwischen zwei Sàulen hàngt ein
Stabstahl. In der Mitte hàngt ein Gewicht. Wie viel Dicker muss der
Stabstahl sein wenn das maximale Gewicht doppelt so hoch ist? Auch
doppelt so dick?




Das Widerstandsmoment eines Rechteck-Tràgers wàchst mit dem Quadrat
der Höhe.
Um die Verdoppelung der Last aufnehmen zu können,muß ein
Rechtecktràger um den Faktor 1,41 (Wurzel aus 2) höher sein.

Bei zusammengesetzten Querschnitten ist die Antwort nicht so einfach.

h

Ähnliche fragen