Forums Neueste Beiträge
 

Verknüfung von zwei Tabellen zu einer Endtabelle

30/09/2007 - 15:33 von Sammy | Report spam
Hallo!
Ich möchte gern die Informationen aus zwei Tabellen miteinander verknüpfen
und berechnen. Ich wàre sehr dankbar wenn mir jemand schnell den Aufbau für
die notwendige Funktion erlàutert, bevor ich mich selber einige Stunden damit
rumquàle. ;-)

Die 1. Ausgangstabelle beinhaltet alle Artikel die zur Produktion des
jeweiligen Fertigteils notwendig ist. Die 2. Ausgangstabelle behaltet wieviel
von einem Fertigteil an einem bestimmten Tag produziert werden muss.
Die Endtabelle soll jetzt den Artikelbedarf berechnen der an einzelnen
Produktionstagen anfàllt. Z.B. Am 01.10. werden 100 Stück von Fertigteil
"rot" produziert. Für "rot" werden dann somit 100 Stück von A1 und 80 von A2
benötigt. C wird auch am 01.10. produziert somit muss in der Endtabelle noch
95 Stück bei Artikel A1 am 01.10. dazu addiert werden.

1. Ausgangstabelle

Artikel A1 A2 A3.
Fertigteil
rot 1 0,8
blau 0,5 2
grün 1

2. Ausgangstabelle

Fertigteil 01.10. 02.10..
rot 100 150
blau 100
grün 95

Endtabelle:

Artikel 01.10. 02.10..
A1 195 150
A2 80 170
A3 200
 

Lesen sie die antworten

#1 Klaus \Perry\ Pago
30/09/2007 - 17:16 | Warnen spam
Hallo Sammy,

"Sammy" schrieb im Newsbeitrag
news:
Hallo!
Ich möchte gern die Informationen aus zwei Tabellen miteinander verknüpfen
und berechnen. Ich wàre sehr dankbar wenn mir jemand schnell den Aufbau
für
die notwendige Funktion erlàutert, bevor ich mich selber einige Stunden
damit
rumquàle. ;-)

Die 1. Ausgangstabelle beinhaltet alle Artikel die zur Produktion des
jeweiligen Fertigteils notwendig ist. Die 2. Ausgangstabelle behaltet
wieviel
von einem Fertigteil an einem bestimmten Tag produziert werden muss.
Die Endtabelle soll jetzt den Artikelbedarf berechnen der an einzelnen
Produktionstagen anfàllt. Z.B. Am 01.10. werden 100 Stück von Fertigteil
"rot" produziert. Für "rot" werden dann somit 100 Stück von A1 und 80 von
A2
benötigt. C wird auch am 01.10. produziert somit muss in der Endtabelle
noch
95 Stück bei Artikel A1 am 01.10. dazu addiert werden.

1. Ausgangstabelle

Artikel A1 A2 A3.
Fertigteil
rot 1 0,8
blau 0,5 2
grün 1

2. Ausgangstabelle

Fertigteil 01.10. 02.10..
rot 100 150
blau 100
grün 95

Endtabelle:

Artikel 01.10. 02.10..
A1 195 150
A2 80 170
A3 200



Das ist ein typischer Fall für Matrizenmultiplikation. Um die
Matrizenfunktionen in Excel benutzen zu können, müssen die Leerzellen
ausgenullt sein.

Die 9 Daten der 1. Ausgangstabelle befinden sich in B2:D4
Die 6 Daten der 2. Ausgangstabelle befinden sich in B8:C10

Endtabelle:

Bereich B14:C16 markieren und die folgende Formel eingeben:

=MMULT(MTRANS(B2:D4);B8:C10) und als Matrixformel mit STRG SHIFT RETURN
abschliessen.

Die Breite der Endtabelle hàngt von der Breite der 2. Ausgangstabelle ab.
Wenn diese zB 31 Zellen breit ist, muss als Endtabelle dann ebenfalls eine
3*31 große Matrix markiert werden.

Man kann den Ausgangstabellen auch Namen geben, dann ergibt sich die Formel
zB zu

=MMULT(MTRANS(AGTab1);AGTab2)

Falls es Probleme mit den mathematischen Matrizenoperationen gibt, dann
melde dich noch einmal.

Gruß
Klaus

Ähnliche fragen