Verpasst Apple den Anschluss?

24/07/2015 - 12:11 von H. W. | Report spam
Verpasst Apple den Anschluss?

Smartphone mit Touchscreen
Apple war der Erste, der ein Smartphone serienmàßig mit einem
Touchscreen entwickelte und erfolgreich auf den Markt warf. Das iPhone
war eigentlich kein besonderes Smartphone, wenn man vom Touchscreen
absieht. Die nachfolgenden iPhones wurden schneller und erhielten
modernere Komponenten, jedoch gab es lange lange nichts Neues über das
iPhone zu sagen. Selbst das iPhone 5S ist ein Smartphone, wie sie viele
Andere auch herstellen. Erst mit dem iPhone 6 kam das NFC hinzu, eine
Kommunikationsmöglichkeit, die andere Hersteller schon jahrelang in ihre
Smartphones einbauten.

IOS 6: Siri
Apple war der Erste, der einen Sprachassistenten salongfàhig gemacht
hat, wenn Apple nicht sogar der Erste war, der überhaupt einen
Sprachassistenten serienmàßig in ein Smartphone integrierte. Damals
wurde Apple dafür belàchelt. Heute haben Hersteller wie Nokia, Samsung
oder Microsoft ebenfalls Sprachassistenten in ihre Software integriert.
Neben Google dürfte Cortana von Microsoft zu den Bekanntesten gehören.
Sowohl google als auch Cortana sind mittlerweile sehr leistungsfàhig
geworden. Siri làsst sich leider von der Leistungsfàhigkeit der
Konkurrenten abhàngen.

Voiceover und Zoom
Auch hier war Apple der Erste, der Hilfsmittel für Sehbehinderte und
Blinde ins System integrierte. Früher mussten Vorleseprogramme für ein
Smartphone teuer nachgekauft werden, mit dem iPhone und IOS4 begann eine
Zeit, in der das Nachkaufen der Vergangenheit angehörte. Nicht zuletzt
auch deshalb erfreut sich das iPhone heute sehr großer Beliebtheit bei
Blinden, denn sie sind mit Voiceover in der Lage, ihr Smartphone genauso
zu bedienen, wie ein voll sehender Anwender. Doch auch google hat nicht
geschlafen und in Android die Vorlesesoftware TalkBack integriert. Nun
wird auch ein Android-Smartphone für Blinde interessant.

AppleWatch
Eine Armbanduhr für das iPhone, ein Fitnessarmband oder doch nur ein
kleiner externer Monitor für das iPhone? Apple wundert sich darüber,
dass die Applewatch nicht den Verkaufserfolg hat, wie das iPhone? Ist
doch kein Wunder. Apple kam viel zu spàt mit seiner Uhr auf den Markt
und zu dem ist sie ohne iPhone praktisch unbenutzbar. Vom Preis wollen
wir mal gar nicht erst reden. Kaum kam das Gerücht auf, dass Apple eine
Smartwatch, eine iWatch, entwickelt, hagelte es plötzlich an Angeboten
mit Fitnesarmbàndern und Smartwatches. Das aber ließ Apple anscheinend
völlig kalt.

MacBooks
Alle jahre wieder ein neues MacBook und alle Jahre wieder schnellere
Prozessoren, schnelleres Ram, schnellere Festplatte und alle Jahre
wieder weniger Schnittstellen. Ob die MacBooks von Apple auf diese Weise
noch eine Zukunft haben? Gerade das ganz neue MacBook kommt nur noch mit
einer einzigen Schnittstelle daher, USB-C. Und wer seine alten Geràte
anschließen will, muss halt für 90 Euro einen Adapter kaufen. Es wàre
klüger gewesen, neben einer USB-C Schnittstelle noch eine USB-3
Schnittstelle einzubauen. Dann würde sich das MacBook wahrscheinlich
besser verkaufen lassen. Wo bleibt auf dem MacBook eigentlich der
Touchscreen? Kommt das "MacBook 2018" eigentlich noch mit einem Monitor? ;-)

OSX
OSX erfreut sich dank der Verkaufserfolge der MacBooks und iMacs eines
2-stelligen Marktanteils. Aber irgendwie scheint Apple das zu Kopf
gestiegen zu sein. Wàhrend noch vor einigen Jahren sehr auf Sicherheit
und Geschwindigkeit wert gelegt wurde, scheint Beides in den letzten 3
Jahren nicht mehr wichtig geworden zu sein. Noch nie hatte OSX so viele
Sicherheitslücken, noch nie war OSX auf einem Mac so langsam. Ob das mit
El Capitan besser wird? Ich wage es zu bezweifeln.
Und wo bleibt Siri auf dem Mac? 2013 hat Apple ein Patent für Siri
Desktop eingereicht und seit dem ist nichts passiert.

AppleMusik
Endlich hat Apple einen eigenen Musikstream! Ja, nur leider wiedermal
viel zu spàt. Einige andere Anbieter sind schon sehr lange auf dem Markt
und haben sich etabliert. Aber Apple denkt doch tatsàchlich, dass sein
Musikstream schon sehr bald der Größte weltweit sein wird? Und das nur,
weil hoffentlich über eine Milliarde iPhonenutzer auf Applemusik
gewartet haben und umsteigen? Und der Preis dafür ist genauso hoch, wie
bei allen anderen Anbietern, es wird aber wesentlich weniger geboten. Ob
Apples Rechnung aufgeht?

iCloud
Die iCloud wird immer leistungsfàhiger, bringt zeitgleich aber auch
immer mehr Probleme mit sich. Nicht ohne Grund fàllt die iCloud immer
wieder mal ganz oder teilweise aus. Apples Entwickler scheinen mit der
Komplexitàt der iCloud langsam überfordert.

Apples Verkaufszahlen sinken und sinken. Das einzige Zugpferd ist das
iPhone. Aber wenn Apple in Bezug auf das iPhone nicht bald etwas völlig
Neues und Bahnbrechendes bringt, profezeihe ich, dass das iPhone 7,
spàtestens aber iPhone 8 ein Flopp wird. Die Konkurrenz schlàft nicht,
die Konkurrenz ist schneller, die Konkurrenz ist günstiger im Preis.
Was dem iPhone fehlt, ist eine Möglichkeit, den internen Speicher mit
Speicherkarten zu erweitern. Das würde das iPhone wesentlich attraktiver
machen. Was auch fehlt, ist die Möglichkeit, eine externe Festplatte o.
Ä. anzuschließen, um von ihr z. B. Musik und Videos abspielen zu können.
Ohne Apps von Drittanbietern ist das nicht möglich.

iCar / AppleCar:
Wie auch immer man das Auto von Apple bezeichnen mag, wenn es nicht
wirklich etwas völlig Neues ist, völlig neue Technik, völlig neue
Fahreigenschaften, völliges autonomes fahren und sowohl in Anschaffung
als auch Unterhalt nicht verdammt günstig ist, wird das Auto von Apple
der Reinfall dieses Jahrtausends. Mal davon abgesehen: wer fàhrt schon
gerne mit einem Auto rum, auf dessen Heckklappe ein bunter angebissener
Apfel prangt?

Apple-TV
Ja, es ging das Gerücht rum, dass Apple einen Fernseher für das
Wohnzimmer entwickelt. Angeblich hatte Steve Jobs diesbezüglich schon
einige Ideen. Apple jedoch hat bereits vor Monaten angekündigt, dass es
von Apple keinen Fernsehapparat geben wird. Warum eigentlich nicht? Ein
Fernsehapparat, der vom iPhone oder Mac aus bedient werden kann, mit dem
man ins Internet geht, Filme herunterladen und ansehen kann, Websites
besuchen kann und vor allem alle TV-Sender im Empfangsgebiet empfangen
kann? Und als Betriebssystem IOS für TV und alles wàre geritzt.

Mir ist aufgefallen, dass Apples Zugpferd Steve Jobs sehr viele gute
Ideen hatte, die er notfalls mit Nachdruck umgesetzt hat. Steve hat
etwas riskiert und wurde von den Appleanhàngern (alt wie neu) dafür
belohnt. Seit 2 Jahren fàllt aber auf, dass von Apple nichts Neues kommt.
Wenn Ihr mich fragt, fehlt Apple die Innovationsfàhigkeit. Die ersten 2
Jahre nach dem Tod von Steve Jobs konnte Apple noch von den Ideen und
Gedanken des Apple-Gründers profitieren. Aber nun? Ist aus Apple die
Luft raus? Hat Tim Cook noch Ideen in petto, von denen niemand etwas
weiß, nicht wir, nicht die Konkurrenz?
 

Lesen sie die antworten

#1 Fritz
24/07/2015 - 16:07 | Warnen spam
Am 24.07.15 um 12:11 schrieb H. W.:
gekürzt
Mir ist aufgefallen, dass Apples Zugpferd Steve Jobs sehr viele gute
Ideen hatte, die er notfalls mit Nachdruck umgesetzt hat. Steve hat
etwas riskiert und wurde von den Appleanhàngern (alt wie neu) dafür
belohnt. Seit 2 Jahren fàllt aber auf, dass von Apple nichts Neues kommt.
Wenn Ihr mich fragt, fehlt Apple die Innovationsfàhigkeit. Die ersten 2
Jahre nach dem Tod von Steve Jobs konnte Apple noch von den Ideen und
Gedanken des Apple-Gründers profitieren. Aber nun? Ist aus Apple die
Luft raus? Hat Tim Cook noch Ideen in petto, von denen niemand etwas
weiß, nicht wir, nicht die Konkurrenz?



Ähnliches habe vor einiger Zeit auch schon gefragt

Fritz
Ironie, Sarkasmus, Satire, Farce, Persiflage, Metapher sind keinesfalls
ausgeschlossen!

Ähnliche fragen