Versand an Benutzer mit gleicher Domäne

07/01/2008 - 13:21 von Sascha Deus | Report spam
Hallo NG,

wir haben einen SBS2003 mit Exchange im Einsatz.
Nun gibt es einen Außendienstler der seine Mails beim Provider direkt am
Server abholt.

Immer wenn man aus dem LAN aber an diesen Benutzer eine Mail verschicken
will kommt diese zurück mit dem Hinweis der Benutezr sei nicht vorhanden.

Das ist auch richtig, da dieser nicht als Account mit Adresse im Server
angelegt ist. Die Mail Adresse beim Provider gibt es natürlich auch.

Wenn Mails von Extern geschickt werden, klappt das auch.

Kann man im Exchange dafür was einstellen, dass er die Maiols trotzdem
an den Provider übermittelt?

Vielen Dank für eine Antwort
Sascha Deus
 

Lesen sie die antworten

#1 Norbert Fehlauer [MVP]
07/01/2008 - 13:53 | Warnen spam
"Sascha Deus" schrieb
Hallo,

wir haben einen SBS2003 mit Exchange im Einsatz.
Nun gibt es einen Außendienstler der seine Mails beim Provider direkt am
Server abholt.



Es wàre viel besser, wenn er die Mails von deinem Exchange bekommt. Such
einfach mal hier in der Group danach.

Immer wenn man aus dem LAN aber an diesen Benutzer eine Mail verschicken
will kommt diese zurück mit dem Hinweis der Benutezr sei nicht vorhanden.

Das ist auch richtig, da dieser nicht als Account mit Adresse im Server
angelegt ist. Die Mail Adresse beim Provider gibt es natürlich auch.


Wenn Mails von Extern geschickt werden, klappt das auch.



Richtig. ;) Das muß ja auch so sein.

Kann man im Exchange dafür was einstellen, dass er die Maiols trotzdem an
den Provider übermittelt?



Kann man, damit macht man sich das Leben aber unnötig kompliziert. Denn der
Exchange wird dann versuchen, jede Mail für die er keinen Empfànger kennt,
an den Smarthost zu senden. Der schickt dir dann den NDR zurück. bzw. das
landet dann alles in deinem POP Konto beim Provider. Stell korrekt auf DNS
Versand und Empfang um und sag deinem Aussendienstler, dass er RPC over
https nutzen soll und alles wird gut.

Bye
Norbert

Ähnliche fragen