Verschiedene Anbieter, verschiedene Bandbreiten?

10/10/2008 - 06:20 von Boris Gerlach | Report spam
Hallo

Ich bin auf der Suche nach einem DSL Provider.
Ich will mobile Anbieter erstmal aussen vor lassen.
(UMTS ist hier auch nur mit max 384 k möglich.
Wenn überhaupt. Also kein HSDPA da hab ich nichts von)
WIMAX gibts bei mir hinter den 7 Bergen, bei
den 7 Zwergen auch noch nicht

Also drahtgebundenes DSL.
Derzeit habe ich DSL light (384k)

Die Telecom bei der ich einen ISDN Anschluß habe
(geht nicht anders hab eine ISDN DECT Telefonanlage
von der ich mich nicht trennen will) schwört Stein und
Bein, daß ich nur 384 kbit/s bekommen könnte.
Auch alle Derivate der Telecom so wie 1&1 oder Congstar
sind ebenfalls der meinung, bei mir wàren nur 384 k möglich.
Die Fraktion um Arcor / Vodafone (Vodafone höre ich übernimmt
demnàchst eh Arcor und der Name "Arcor" verschwindet dann)
jedenfalls diese Fraktion bietet mir *bis* 2MBit im DL
und *bis* 384k im UL. Und zwar auch nach hartnàckigen Fragen
was denn das Wörtchen *bis* bedeuten würde.
*Bis* heißt bei Arcor, daß die Bandbreite geringfügig
schwanken könne, heißt bei Arcor aber nicht, daß das dann 384 k wàren,
so der freundliche Arcor HL-Berater. Auch auf meine Aussage, ich würde
natürlich sofort mit dem wireshark schauen was tatsàchlich abgeht
auf dem Link und der sgn. *1&1 "bis zu"* Prozess ist ja gerade
erst von 1&1 mit Pauken und Trompeten verloren worden, also
auch diese Bemerkung brachte den coolen Arcor/Vodafone Berater
nicht aus der Ruhe. Wenn da steht 2 Mbit/s, dann bekommen sie auch
"roundabout" 2 MBit/s sonst stünde da 0-1 MBit/s.

Ist der nur blöd oder gibts tatsàchlich technische Unterschiede
(Auslegung der Toleranzen der Pegelplàne? Rate adaption?,
fast errror correction oder sonstwas) die Arcor / Vodafone dazu
befàhigen auf einer Leitung, der der Eigentümer (telecom)
nur 384 k zutraut mir fast das 6fache im DL und zusàtzlich noch 384k
im UL zu erreichen?

Oder hauen die die Vertràge raus auf Deibel komm raus egal
ob der Kunde schon vorher mit dem Anwalt droht oder es offensichtlich
ist, daß die Bandbreite niemals erreicht werden kann?
Sind die Telecomer übervorsichtig oder sind die anderen
einfach zu lax?

Hat jemand Erfahrung und kann mir diese Diskrepanz in der
Bandbreitenbestimmung der verschiedenen Anbieter erlàutern?
Nur Geschàftemacherei oder ist da tatsàchlich ein Unterschied???

Gruß
BGE
 

Lesen sie die antworten

#1 Rainer Ullrich
10/10/2008 - 06:43 | Warnen spam
Hallo,

Boris Gerlach wrote:

Also drahtgebundenes DSL.
Derzeit habe ich DSL light (384k)

Die Telecom bei der ich einen ISDN Anschluß habe
(geht nicht anders hab eine ISDN DECT Telefonanlage
von der ich mich nicht trennen will) schwört Stein und
Bein, daß ich nur 384 kbit/s bekommen könnte.



RAM komt erst noch. Ist VDSL bei Dir verfügbar?


Auch alle Derivate der Telecom so wie 1&1 oder Congstar
sind ebenfalls der meinung, bei mir wàren nur 384 k möglich.



1&1 iat kein Derivat der Telekom. 1&1 bedient sich überwiegend durch
Telefonica und QSC und erst wenn es ganricht mehr anders geht, der TElekom.


Die Fraktion um Arcor / Vodafone (Vodafone höre ich übernimmt
demnàchst eh Arcor und der Name "Arcor" verschwindet dann)
jedenfalls diese Fraktion bietet mir *bis* 2MBit im DL
und *bis* 384k im UL. Und zwar auch nach hartnàckigen Fragen
was denn das Wörtchen *bis* bedeuten würde.
*Bis* heißt bei Arcor, daß die Bandbreite geringfügig
schwanken könne, heißt bei Arcor aber nicht, daß das dann 384 k wàren,
so der freundliche Arcor HL-Berater. Auch auf meine Aussage, ich würde
natürlich sofort mit dem wireshark schauen was tatsàchlich abgeht
auf dem Link und der sgn. *1&1 "bis zu"* Prozess ist ja gerade
erst von 1&1 mit Pauken und Trompeten verloren worden, also
auch diese Bemerkung brachte den coolen Arcor/Vodafone Berater
nicht aus der Ruhe. Wenn da steht 2 Mbit/s, dann bekommen sie auch
"roundabout" 2 MBit/s sonst stünde da 0-1 MBit/s.



Die Arcor-Jungs lügen wie gedruckt. Davon würde ich den größten
Bogen machen.


Ist der nur blöd



ja


oder gibts tatsàchlich technische Unterschiede
(Auslegung der Toleranzen der Pegelplàne? Rate adaption?,



Ja, die gibt es.


fast errror correction oder sonstwas) die Arcor / Vodafone dazu
befàhigen auf einer Leitung, der der Eigentümer (telecom)
nur 384 k zutraut mir fast das 6fache im DL und zusàtzlich noch 384k
im UL zu erreichen?



Siehe
http://de.wikipedia.org/wiki/DSL#Er...3.A4mpfung


Oder hauen die die Vertràge raus auf Deibel komm raus egal
ob der Kunde schon vorher mit dem Anwalt droht oder es offensichtlich
ist, daß die Bandbreite niemals erreicht werden kann?



Genau so ist es


Sind die Telecomer übervorsichtig



ja, dafür funktioniert das dann aber auch


oder sind die anderen einfach zu lax?



Es gibt nicht "die anderen". Viele Anbieter haben es im Griff,
viele aber eben nicht. Die haben nur Marketingdroiden, Haupt-
sache, der Kunde ist erstmal an der Angel.


Hat jemand Erfahrung und kann mir diese Diskrepanz in der
Bandbreitenbestimmung der verschiedenen Anbieter erlàutern?
Nur Geschàftemacherei oder ist da tatsàchlich ein Unterschied???



Siehe Link.

Happy computing!


Was ist ToFu .. http://de.wikipedia.org/wiki/TOFU
SP3 mit wenigen Klicks integrieren http://www.rainerullrich.de/sp3
Habe ich das richtige SP3? http://www.rainerullrich.de/xp
Unnötige Files vom PC löschen . http://www.rainerullrich.de/cp

Ähnliche fragen