Verschlüsslung von OL 2007 Daten auf Notebook?

26/04/2010 - 17:01 von Frank Vellner | Report spam
Liebe NG,

ich suche nach einem einfachen Weg, OL 07 Daten auf einem Notebook
möglichst sicher zu transportieren. Unbefugte sollen nicht an die Daten
kommen - beispielsweise wenn das Geràt gestohlen wird.

Mein erster Gedanke war: Die Daten gar nicht auf dem Geràt zu haben,
sondern z.b. auf einem USB-Stick. Deshalb habe ich OL auf dem Notebook
als Speicherort für die PST-Datei den Stick genannt. Das funktioniert
soweit.

Mich hat nur irritiert, dass hier vor den Experten von einer solchen
Arbeitsweise abgeraten wird. Die PST könnte dabei leicht korrupt
werden. Oder ist diese Aussage bezüglich OL 2007 so nicht mehr gültig?

Falls doch: Welche anderen Vorgehensweisen empfehlt ihr, um die Daten
so sicher wie möglich aufzubewahren? (Natürlich PW-Schutz für das
Notebook usw. - aber das ist ja alles knackbar...). Ideal wàre schon,
wenn die Daten gar nicht auf der Festplatte sind oder vielleicht nur
temporàr?

Viele Grüße
Frank
 

Lesen sie die antworten

#1 Stefan Meier
26/04/2010 - 19:27 | Warnen spam
Hallo Frank Vellner,

ich suche nach einem einfachen Weg, OL 07 Daten auf einem Notebook
möglichst sicher zu transportieren. Unbefugte sollen nicht an die
Daten kommen - beispielsweise wenn das Geràt gestohlen wird.
Mein erster Gedanke war: Die Daten gar nicht auf dem Geràt zu haben,
sondern z.b. auf einem USB-Stick. Deshalb habe ich OL auf dem Notebook
als Speicherort für die PST-Datei den Stick genannt. Das funktioniert
soweit.
Mich hat nur irritiert, dass hier vor den Experten von einer solchen
Arbeitsweise abgeraten wird. Die PST könnte dabei leicht korrupt
werden. Oder ist diese Aussage bezüglich OL 2007 so nicht mehr gültig?



Die Aussage ist nach wie vor gültig. Ein unabsichtliches Herausziehen
bei geöffnetem Outlook oder ein unsauberes Beenden kann einen kompletten
Datenverlust bedeuten.

Falls doch: Welche anderen Vorgehensweisen empfehlt ihr, um die Daten
so sicher wie möglich aufzubewahren? (Natürlich PW-Schutz für das
Notebook usw. - aber das ist ja alles knackbar...). Ideal wàre schon,
wenn die Daten gar nicht auf der Festplatte sind oder vielleicht nur
temporàr?




Deine Sicherheit durch Speichern der Daten auf dem USB-Stick kann ich
nicht nachvollziehen; der ist doch wesentlich schneller und einfach
gestohlen / verloren als ein Notebook?! Wo ist da der
Sicherheitsgewinn!?

Festplattenverschlüsselung mit einem als hinreichend sicher bekannten
Tool würde mir ausreichen; dir nicht? Viele Hersteller liefern solche
Tools inzwischen mit, ansonsten kann man kàuflich reichlich davon
erwerben.
Kostenlos wàre z.B. TrueCrypt zu nennen; damit kann man einzelene
Bereiche auf einer Platte verschlüsseln...


Ciao...
Stefan

Ähnliche fragen