Verstaerker auffrischen -- Potentiometer und Wahlschalter

10/10/2011 - 13:24 von Markus Sonnenberg | Report spam
Mahlzeit,

bei meinem verstaerker, der schon zwanzig jahre auf'm buckel hat,
kratzen die regler fuer lautstaerke, balance usw. mittlerweile recht
stark. bevor ich die regler austausche, was finanziell absolut keinen
sinn macht, will ich erst mal versuchen ob ich die regler restaurieren
kann. meine frage daher, ist es ueberhaupt moeglich die potis auf dauer
wieder gangbar zu machen? und wenn ja, dann wie?

hier und da findet man aussagen fuer und gegen kontaktsprays. so wie ich
das lese und verstehe ist es keine geeignete methode.

das selbe problem mit oxidation habe ich auch bei den wahlschaltern.
manchmal versagt der ton im laufenden betrieb einhergehend mit dem
typischen knistern und knacksen. ein leichter druck auf den
eingedrueckten wahlschalter bring den ton dann wieder.

hat einer von euch langzeiterfahrung mit diesem thema?

markus.

ct,
Das Abspringen einer Begrenzungsmauer dient nicht dem direkten
Zurücklegen des Arbeitsweges.
http://rz-amper.homeunix.net
 

Lesen sie die antworten

#1 Olaf Kaluza
10/10/2011 - 13:40 | Warnen spam
Markus Sonnenberg wrote:

kann. meine frage daher, ist es ueberhaupt moeglich die potis auf dauer
wieder gangbar zu machen? und wenn ja, dann wie?



Ja...

hier und da findet man aussagen fuer und gegen kontaktsprays. so wie ich
das lese und verstehe ist es keine geeignete methode.



Du kannst Kontaktspray verwenden. (Kontakt 60) Aber es muss danach
wieder komplett aus dem Poti rausgespuelt werden. (Kontakt WL oder
Isoprop) Ausserdem entfernt man damit eine Schutzschicht die der
Herstelle auf dem Poti aufgebracht hat. Die muss man selber wieder
aufbringen. (Kontakt ?? oder Vaseline)

Im Extremfalle kann es passieren das man so ein Poti komplett zerlegen
muss um auch die Gegenschicht wo der Schleifer fuer den Mittelkontakt
laeuft auch zu reinigen. Die waren bei meinem Yamaha aus Silber und
daher total schwarz.

hat einer von euch langzeiterfahrung mit diesem thema?



Ich habe einen ziemlich edlen Yamaha A700 vor 7-10Jahren
ueberholt. Der laeuft immer noch vollkommen problemlos.
Und vor ungefaehr 5Jahren habe ich das bei meinem Tek465 gemacht und
das funktioniert auch immer noch bestens.

Olaf

Ähnliche fragen