Forums Neueste Beiträge
 

Verständnis beschleunigte Expansion des Universums

07/08/2011 - 00:22 von promatav | Report spam
Ich verstehe nicht, wie die folgenden Dinge zusammen passen können:
1. Das Universum war kurz nach dem Urknalls "sehr klein" und
expandiert seit dem.
2. Wenn wir weit entfernte Galaxien betrachten, dann sehen wir weit in
die Vergangenheit, also in ein entsprechend kleineres Universum. Je
weiter wir sehen, desto kleiner ist das entsprechende Universum. Und
wir können wohl mittlerweile (vereinzelt) bis auf einige 100.000 Jahre
nach dem Urknall sehen.
3. Die Lichtgeschwindigkeit ist seit dem Urknall konstant.
4. Die Ausbreitung des Lichts erfolgt unabhàngig von der Ausbreitung
des Raums/Universums.
5. Die Rotverschiebung ist im Schnitt umso größer, je àlter bzw.
weiter entfernt Galaxiem sind.
Wie kann man aus der Rotverschiebung auf beschleunigte Expansion
schließen, wenn man die Messungen als Blick in die Vergangenheit
versteht? Heisst das nicht eher, dass wir uns von allem, was dem
Urknall nahe ist (sowohl zeitlich als auch ràumlich, da ja der Raum
noch "sehr klein" war), schneller weg bewegen als von dem, was dem
Urknall fern ist. Bedeutet das nicht vielmehr, dass in der Frühzeit
des Unviersums die Expansion schneller war und sie jetzt langsamer
ist?
(Wenn ich bei Wikipedia die kosmologische Rotverschiebung richtig
verstehe, erhöht Expansion die Wellenlànge des Lichts. Die frühere
Expansion hatte eine größere Erhöhrung verursacht als die jetzige,
ergo war die Expansion früher schneller. Wo ist mein Denkfehler?)
 

Lesen sie die antworten

#1 kmk
07/08/2011 - 00:52 | Warnen spam
promatav wrote:

Die frühere
Expansion hatte eine größere Erhöhrung verursacht als die jetzige,
ergo war die Expansion früher schneller. Wo ist mein Denkfehler?)



Du hast nicht berücksichtigt, dass das Licht früher Sterne làngere
Zeit unterwegs war als das Licht naher Sterne. Die Expansion dehnt
den Raum und damit auch die Wellenlànge des in ihm befindliche Licht.
Licht, das sich lànger unter gleichmàßiger Expansion ausbreitet, hat
am Ende eine größere Wellenlànge als Licht, das nur kurz reiste.

<)kaimartin(>
Kai-Martin Knaak
Öffentlicher PGP-Schlüssel:
http://pgp.mit.edu:11371/pks/lookup?op=get&search=0x6C0B9F53

Ähnliche fragen