Verständnisfrage I²C

04/04/2012 - 13:47 von Josef Moellers | Report spam
Nachdem Stafen so tolle Hilfe bei SPI bekommen hat, frage ich jetzt mal
nacj I²C:
Gehe ich recht in der Annahme, daß der Master wissen muß, wie viele
Daten der Slave schickt, oder kann er das irgendwie aus dem Datenstrom
ableiten?
Hintergrund: Beim "Spielen" mit I²C-gesteuerten Bausteinen möchte ich
mir einen AtMega herrichten, dem ich I²C-Daten in ASCII seriell übergebe
(z.B. "11 22 33") und an den Slave schicken kann und die Antwort
wiederum in ASCII ausgegeben bekomme. Nur ... falls ich die Lànge der
Antwort vorher wissen muß, muß ich das in mein "Protokoll" mit einbauen.

Josef
These are my personal views and not those of Fujitsu Technology Solutions!
Josef Möllers (Pinguinpfleger bei FTS)
If failure had no penalty success would not be a prize (T. Pratchett)
Company Details: http://de.ts.fujitsu.com/imprint.html
 

Lesen sie die antworten

#1 Matthias Weingart
04/04/2012 - 14:02 | Warnen spam
Josef Moellers :

Gehe ich recht in der Annahme, daá der Master wissen muá, wie viele
Daten der Slave schickt, oder kann er das irgendwie aus dem Datenstrom
ableiten?



Das erkennt der Master am NoAck hinter dem letzten Byte.
(Das ist ein Pegelwechsel auf SDA wàhrend SCL Low ist, glaub ich.)

M.

Ähnliche fragen