Verständnisfrage KFZ-Elektrik

12/02/2008 - 21:53 von Norbert Woletz | Report spam
Hallo!

Mich stellt sich grade eine Frage, auf die ich scheinbar
eine Antwort habe, von der ich aber nicht weiß, ob ich da
nicht was übersehe.

Folgender Sachverhalt:

Ein "normales" Auto (konkret Fiat Punto Baujahr 2003) ohne
besonderen "Schnickschnacks" wie Alarmanlage oder àhnliches.
Nach dem Abschalten des Zündstromkreises sind nur noch
Digitaluhr, Bordcomputer (mit diversen Verbrauchsanzeigen
und Tageskilometerzàhler sowie Gesamtkilometerzàhler), Radio
und Zentralverriegelung "aktiv".
Es wird nun, bei abgeschalteter "Zündung" und Radio aus, die
Batterie gewechselt.
Damit der Bordcomputer nicht die Daten verliert, wird
wàhrend des Abklemmens ein regelbares Netzteil an die
Batteriekabel angeschlossen. Diese liefert ein Spannung von
etwa 12,3 Volt .
Durch ein Störung des Netzteils kommt es zu 2
"Spannungsschwankungen". Zunàchst etwa 1 Sekunde Abfall auf
unter 11 Volt, dann nach einigen Sekunden ein Anstieg auf
über 15 Volt (nicht genau feststellbar aber mutmaßlich nicht
höher als 16 Volt) Auch das etwa 1 Sekunde. Einige Minuten
nach der Störung zeigt sich folgendes Bild:
Uhr steht auf 0:10 - Alle Werte des Bordcomputers sind
zurückgesetzt, wie nach dem Drücken der Resettaste. Radio
und Zentralverriegelung funktionieren normal.
Nach dem Starten des Motors pegeln sich etwa 13,8 Volt
Ladespannug ein.

Meine Theorie:
Der Reset ist wohl Folge des Spannungsabfalls. (Dies
passierte auch schon einige Wochen vorher schon mal, als die
Batterie beim Starten "in die Knie ging").
Da alle anderen Verbraucher ja nicht am Netz waren und die
Ladespannung passen dürfte (und auch vorher so um den Dreh
war) dürften keine Schàden aufgetreten sein. Was noch kommt,
kann man natürlich nicht sagen. Aber das müßte dann
eindeutig zu merken (oder, im Falle des Reglers, zu messen)
sein.
Liege ich da richtig, oder habe ich was (wichtiges)
übersehen? Und wie viel Spannung hàlt die Bordelektrik eines
typischen Autos überhaupt so einigermaßen schadlos aus? Wenn
man mal davon absieht, daß die Batterie zu gasen anfàngt.

Gruß
Norbert
 

Lesen sie die antworten

#1 Wolfgang Gerber
12/02/2008 - 22:56 | Warnen spam
Norbert Woletz schrieb:

<-->

Es wird nun, bei abgeschalteter "Zündung" und Radio aus, die
Batterie gewechselt.
Damit der Bordcomputer nicht die Daten verliert, wird
wàhrend des Abklemmens ein regelbares Netzteil an die
Batteriekabel angeschlossen. Diese liefert ein Spannung von
etwa 12,3 Volt .
Durch ein Störung des Netzteils kommt es zu 2
"Spannungsschwankungen". Zunàchst etwa 1 Sekunde Abfall auf
unter 11 Volt,



wohl ganz kurz auch deutlich weniger

dann nach einigen Sekunden ein Anstieg auf
über 15 Volt (nicht genau feststellbar aber mutmaßlich nicht
höher als 16 Volt) Auch das etwa 1 Sekunde. Einige Minuten
nach der Störung zeigt sich folgendes Bild:
Uhr steht auf 0:10 - Alle Werte des Bordcomputers sind
zurückgesetzt, wie nach dem Drücken der Resettaste. Radio
und Zentralverriegelung funktionieren normal.



Pech gehabt - da war der kurze Spannungseinbruch eben doch zu lang

Nach dem Starten des Motors pegeln sich etwa 13,8 Volt
Ladespannug ein.

Meine Theorie:
Der Reset ist wohl Folge des Spannungsabfalls. (Dies



ACK

passierte auch schon einige Wochen vorher schon mal, als die
Batterie beim Starten "in die Knie ging").



Also u.a. auch eine Fehlkonstruktion deiner Elektronik! Die muss mit
eigenen _eingebauten_ Pufferelkos am Speicher so was über Minuten
abfangen können. Aber das kostet den Hersteller wohl zu viel. Ca. 10
Cent in der Serie.

Da alle anderen Verbraucher ja nicht am Netz waren und die
Ladespannung passen dürfte (und auch vorher so um den Dreh
war) dürften keine Schàden aufgetreten sein. Was noch kommt,
kann man natürlich nicht sagen. Aber das müßte dann
eindeutig zu merken (oder, im Falle des Reglers, zu messen)
sein.



keine Sorgen - da kommt nix mehr

Liege ich da richtig, oder habe ich was (wichtiges)
übersehen? Und wie viel Spannung hàlt die Bordelektrik eines
typischen Autos überhaupt so einigermaßen schadlos aus?



16 Volt locker. Aber welche Spikes du nach unten oder oben gehabt hast
weiß du eh nicht.


Gruss Wolfgang

Achtung Spamfilter: Bei Mailantwort muss das Subjekt
das Wort NGANTWORT enthalten.

Ähnliche fragen