Verständnisfrage zum Logfile

22/01/2008 - 11:42 von Karl Kuller | Report spam
Hallo,

wenn ich die Dokumentation in der MSDN richtig verstehe, werden sàmtliche
Änderungen im Logfile protokolliert. Die Daten sind jedoch immer in der
Datendatei, spàtestens wenn der SQL-Server Dienst beendet wird. Ist es
richtig wenn ich folgendes daraus schließe:

Ausgangssitiation fehlerfreie Datenbank:

- ich beende und starte den SQL-Server ordnungsgemàß
- ich trenne die Datenbank
- ich lösche das Logfile
- mit sp_attach_single_file_db füge ich nur die Datendatei an

- alternativ trenne ich die Datenbank nicht sondern lösche bei beendetem
SQL-Server das Logfile
- starte den SQL-Server
- die DB wird als fehlerverdàchtig angezeigt
- mit dbcc rebuild_log('dbname', 'pfad') lege ich eine neue Logdatei an

Kann ich nach dieser Vorgehensweise davon ausgehen, dass mir keine Daten
verloren gehen. Oder was geht mir verloren bzw. ist der Zustand nach so
einer Aktion undefiniert?

Grüße

Karl
 

Lesen sie die antworten

#1 Frank Kalis
22/01/2008 - 13:12 | Warnen spam
On 22 Jan., 11:42, "Karl Kuller"
wrote:
Hallo,

wenn ich die Dokumentation in der MSDN richtig verstehe, werden sàmtliche
Änderungen im Logfile protokolliert. Die Daten sind jedoch immer in der
Datendatei, spàtestens wenn der SQL-Server Dienst beendet wird. Ist es
richtig wenn ich folgendes daraus schließe:

Ausgangssitiation fehlerfreie Datenbank:

- ich beende und starte den SQL-Server ordnungsgemàß
- ich trenne die Datenbank
- ich lösche das Logfile
- mit sp_attach_single_file_db füge ich nur die Datendatei an

- alternativ trenne ich die Datenbank nicht sondern lösche bei beendetem
SQL-Server das Logfile
- starte den SQL-Server
- die DB wird als fehlerverdàchtig angezeigt
- mit dbcc rebuild_log('dbname', 'pfad') lege ich eine neue Logdatei an

Kann ich nach dieser Vorgehensweise davon ausgehen, dass mir keine Daten
verloren gehen. Oder was geht mir verloren bzw. ist der Zustand nach so
einer Aktion undefiniert?




Wenn Du die Dokumentation liest, dann solltest Du Dir auch die
Ausführungen zu Recovery Models und Backups durchlesen. Dann entfàllt
nàmlich die Notwendigkeit, mit diesen tendenziell eher riskanten
Methoden, die Grösse des Logfiles unter Kontrolle halten zu
wollen. :-)

Oder in welche Richtung zielt Deine Frage?
Frank Kalis
Microsoft SQL Server MVP
Webmaster: http://www.insidesql.org

Ähnliche fragen