Verstärker für IR Empfänger mit SEHR kleinem Strombedarf.

28/06/2008 - 21:14 von Hans Müller | Report spam
Hallo Wissende,

ich habe hier eine Bastelidee auf dem Tisch, für deren Umsetzung mir für
ein Detail noch keine gute Idee gekommen ist.
Ich brauche einen Detektor, der feststellt ob eine 36kHz Tràger da ist.
Da das ganze jahrelang aus einer Knopfzelle versorgt werden soll, darf
die (mittlere) Stromaufnahme nur etwa 4 µA sein.
Da das ganze sowieso einen Microcontroller bei Signalempfang aktivieren
soll, könnte man den Detektor vom Controller periodisch für einen
Sekundenbruchteil aufwecken und lauschen lassen.
Die gàngigen Detektoren (SFA5xx, TSOP3...) sind viel zu gefràßig (3..5mA).
Es sei denn, es gelànge sie mit einem Tastverhàltnis 1:1000 zu nutzen.
Erscheint mir nicht so toll.
Da das Geràtchen mit einer IR Sendediode antworten soll, làge es auf der
Hand diese als (unempfindlichen, unkritisch, Reichweite zum Sender nur
wenige cm) Empfànger zu nehmen. Wie aber das Signal selektiv bis TTL
Pegel hochverstàrken mit minimalem Verbrauch.

Hat jemand eine geniale Idee (wenig Bauteile, einfach).
Ach so, es ist nur wichtig den Tràger zu erkennen, wenn das der Fall
ist, kann ggf. ein "echter" IR Empfànger aktiviert werden.

Gruß
Hans
 

Lesen sie die antworten

#1 Waldemar Krzok
28/06/2008 - 21:33 | Warnen spam
Hans Müller schrieb:
Hallo Wissende,

ich habe hier eine Bastelidee auf dem Tisch, für deren Umsetzung mir für
ein Detail noch keine gute Idee gekommen ist.
Ich brauche einen Detektor, der feststellt ob eine 36kHz Tràger da ist.
Da das ganze jahrelang aus einer Knopfzelle versorgt werden soll, darf
die (mittlere) Stromaufnahme nur etwa 4 µA sein.
Da das ganze sowieso einen Microcontroller bei Signalempfang aktivieren
soll, könnte man den Detektor vom Controller periodisch für einen
Sekundenbruchteil aufwecken und lauschen lassen.
Die gàngigen Detektoren (SFA5xx, TSOP3...) sind viel zu gefràßig (3..5mA).
Es sei denn, es gelànge sie mit einem Tastverhàltnis 1:1000 zu nutzen.
Erscheint mir nicht so toll.
Da das Geràtchen mit einer IR Sendediode antworten soll, làge es auf der
Hand diese als (unempfindlichen, unkritisch, Reichweite zum Sender nur
wenige cm) Empfànger zu nehmen. Wie aber das Signal selektiv bis TTL
Pegel hochverstàrken mit minimalem Verbrauch.

Hat jemand eine geniale Idee (wenig Bauteile, einfach).
Ach so, es ist nur wichtig den Tràger zu erkennen, wenn das der Fall
ist, kann ggf. ein "echter" IR Empfànger aktiviert werden.



eine Photodiode an einem µC? Oder mehrere, in Reihe geschaltete
Photodioden in einer Spannungsquellenschaltung (ohne eingepràgten
Strom). Dazu einen LP-µC (z.B. msp430f2013) und fertich.

Waldemar

Ähnliche fragen