Verstrahlter Spinat

19/03/2011 - 14:23 von Walter Schmid | Report spam
Ist "verstrahlter Spinat" radioaktiv - oder sonstwie gefàhrlich?

Ist nicht eher "mit radioaktiven Isotopen verseuchter Spinat"
gemeint?

(Dass verstrahlte Menschen ein erhöhtes Krankheitsrisiko tragen,
ist mir klar, - aber ich esse sogar /toten/ Spinat.)

Die Pilze usw. nach Tschernobyl waren nicht verstrahlt, sondern
sie strahlten selbst.

Gruss

Walter

In 'Sozialen Netzen' und Foren sollte man nicht *mitmachen*,
sondern dort für das weitherum völlig unbekannte Usenet *Reklame*
machen. (Nein, ich bin zu faul, mich selbst deswegen dort
anzumelden).
 

Lesen sie die antworten

#1 Peter
19/03/2011 - 14:29 | Warnen spam
Am 19.03.2011 14:23, schrieb Walter Schmid:
Ist "verstrahlter Spinat" radioaktiv - oder sonstwie gefàhrlich?

Ist nicht eher "mit radioaktiven Isotopen verseuchter Spinat"
gemeint?

(Dass verstrahlte Menschen ein erhöhtes Krankheitsrisiko tragen,
ist mir klar, - aber ich esse sogar /toten/ Spinat.)

Die Pilze usw. nach Tschernobyl waren nicht verstrahlt, sondern
sie strahlten selbst.



Ja, es war von belasteter Milch und Spinat die Rede.
Belastet, heisst hier, dass die erlaubten Grenzwerte überschritten wurden.
Angesichts der aktuellen Ereignisse sollte das noch nicht zu sehr
beunruhigen.

Wer 1 Jahr Lang diese Milch trinkt, wurde von einm Kommentator gesagt,
würde soviel belastet, wie bei einer Tomographieuntersuchung.

Ähnliche fragen